Radeon RX 480: Neue Benchmarks

Ergebnisse der 4GB-Versione im 3DMark Fire Strike Ultra

Bereits Ende Mai waren 3DMark-Ergebnisse der neuen Radeon RX 480 aufgetaucht, dann folgten Resultate vom älteren 3DMark 11. Jetzt gibt es neue Zahlen aus dem 3DMark und zwar von der 4-GByte-Version der Radeon RX 480 im „Fire Strike Ultra“. Interessanterweise ist die neue AMD Grafikkarte in diesem 4K-Benchmark schneller als eine GeForce GTX 980.

Anzeige

Der Vergleich mit der GeForce GTX 980 passt bezüglich Speicherausstattung, denn diese kommt ebenfalls mit 4 GByte, aber preislich ist sie deutlich höher angesiedelt. Die GeForce GTX 980 gibt es schon seit Herbst 2014, kostet aber immer noch mindestens 400 Euro, während die Ende Juni erwartete Radeon RX 480 ab 199 US-Dollar erhältlich sein soll.
Der „Fire Strike Ultra“ des 3DMark berechnet seine Bilder in 4K-Auflösung (UltraHD: 3840×2160 Pixel) und benötigt mindestens 3 GByte Speicher auf der Grafikkarte. Hier schiebt sich die Radeon RX 480 mit 4 GByte knapp vor die GeForce GTX 980 (3194 zu 3038 Punkte), bleibt aber hinter der Radeon R9 Nano (3401 Punkte) zurück. Das bestätigt die schon Ende Mai aufgetauchten Ergebnisse vom 3DMark. Die neuen GeForce GTX 1070 und 1080 führen das Feld an, spielen aber preistechnisch in einer anderen Liga als AMDs neue Grafikkarte.
Aktuell arbeitet AMD sicherlich noch an den Treibern für die neuen Polaris Grafikkarten, so dass zu hoffen ist, dass sich die Performance sogar noch etwas erhöht.

Radeon RX 480
Vermeintliche Benchmarks

Quelle: Reddit

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.