Scythe Kabuto 3 CPU-Kühler

Neue Version des Top-Flow-Coolers mit mehr Kühlleistung

Scythe hat das dritte Modell des ‚Kabuto‘ Top-Flow-Kühlers vorgestellt. Der Kabuto 2 (siehe Test) wurde mittlerweile eingestellt und die neue Version in einiger Hinsicht optimiert. Statt sechs 6-mm-Heatpipes gibt es jetzt drei 8-mm- und zwei 6-mm-Heatpipes, die zudem vernickelt sind für bessere Optik. Außerdem wird er mit einem verbesserten Lüfter ausgeliefert.

Anzeige

Beim „Scythe Glide Stream“ 120-mm-Lüfter (SY1225HB12M-CIP) wurde die Rotornabe verkleinert, was für einen größeren Luftstrom sorgt, und die Rotorblätter laut Hersteller so überarbeitet, dass der Luftwiderstand verringert und das Betriebsgeräusch reduziert werden.
Die Drehzahlen dieses PWM-Lüfters liegen zwischen 300 und 1400 Upm. Laut Scythe werden bis zu 28 dB(A) erreicht.
Durch die Top-Flow-Bauweise bläst der Lüfter nach unten und kühlt dadurch auch die umliegenden Komponenten auf dem Mainboard wie Speichermodule, Spannungswandler, Chipsatz etc. Außerdem ist dadurch recht viel Platz für hohe RAM-Riegel und größere VRM-Kühler.
Die einfache Montage hatten wir schon beim Kabuto 2 gelobt und dies soll sich laut Scythe auch beim Kabuto 3 nicht geändert haben. Kompatibel ist der neue Kühler mit allen gängigen aktuellen CPU-Sockeln. Er misst 130x125x149 mm und passt dadurch auch in kompaktere Gehäuse. Das Gewicht liegt inkl. Lüfter bei 720 Gramm.
Der Scythe Kabuto 3 ist ab sofort ab rund 43 Euro erhältlich.

Scythe Kabuto 3
Scythe Kabuto 3
Kühlplatte
Heatpipes
Lieferumfang

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.