Details zur GeForce GTX 1060

Angeblich schneller & stromeffizienter als Radeon RX 480

Nachdem die Grafikkarte selbst bereits in Hong Kong aufgetaucht war und es dann ein Gerücht über die offizielle Einführung in dieser Woche gab, sind nun Auszüge aus einer offiziellen Nvidia-Präsentation zur GeForce GTX 1060 durchgesickert. Neben einigen Spezifikationen werden auch Leistungsdaten genannt und demnach schlägt die GTX 1060 die Radeon RX 480.

Anzeige

Die Nvidia-Präsentation bestätigt und ergänzt nicht nur die bislang angenommenen Spezifikationen, sondern auch das kürzlich aufgetauchte Bild der GeForce GTX 1060. Es ist nun klar, dass die neue Pascal-Grafikkarte wie erwartet mit 1280 CUDA-Kernen (Shader-Einheiten) kommt – halb soviele wie die GeForce GTX 1080. Das ist bei Nvidia traditionell so und war auch schon bei GeForce GTX 980 und 960 der Fall.
Den Basistakt der GeForce GTX 1060 verrät die Folie noch nicht, aber der Boost-Takt liegt demnach bei 1,7 GHz, ähnlich wie bei der GTX 1080. Auch der Speichertakt entspricht mit 2000 MHz der GTX 1080. Als Speicherausbau werden 6 GByte genannt, was auf die vermutete 192-bit-Speicherschnittstelle hindeutet.
Außerdem gibt es Gerüchte über eine 3-GByte-Version, die dann günstiger wird, aber kein SLI unterstützt. Das ist allerdings noch unbestätigt.
Laut Nvidia liegt die TDP der GeForce GTX 1060 bei nur 120 Watt und so reicht auch ein 6-Pin PCIe-Anschluss für die Stromzufuhr vom Netzteil aus.
Der Stromverbrauch ist damit niedriger als bei der Radeon RX 480, deren nominelle TDP bei 150 Watt liegt, und Nvidia betont deshalb auch die höhere Energieeffizienz im Vergleich zur neuen AMD-Grafikkarte. Angeblich würde die GTX 1060 mehr als 40 % effizienter arbeiten als die RX 480. Gleichzeitig sei sie schneller – rund 15 % bei normalen Spielen und sogar 25 % in der „Virtual-Reality-Performance“.
Das deutet alles darauf hin, dass Nvidia die GeForce GTX 1060 wie erwartet als Antwort auf die Radeon RX 480 auf den Markt bringt und sie deshalb wohl auch etwas vorgezogen hat. Durch die höhere Performance dürfte sie aber etwas teurer werden als die Radeon RX 480 – auch das hatte man bereits vermutet. Man geht von etwa 250 bis 330 Euro aus.
Vorgestellt werden soll die GeForce GTX 1060 angeblich an diesem Donnerstag, den 7. Juli.

GeForce GTX 1060
Spezifikationen
Benchmarks von Nvidia

Quelle: videocardz.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.