Huawei Mate 9: Smartphone-Flaggschiff ist da

Erstes Modell mit dem SoC Kirin 960

Huawei hat mit dem Mate 9 ein neues High-End-Smartphone vorgestellt. Das Phablet bietet 5,9 Zoll Diagonale bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf einem IPS-Display. Im Inneren steckt der brandneue SoC Kirin 960 mit acht Kernen. Es handelt sich um einen der ersten Chips, der die brandneue Architektur ARM Cortex-A73 nutzt. Als GPU ist die Mali G71 mit von der Partie. Dem Prozessor stehen 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz (erweiterbar via microSD) zur Seite. Als Betriebssystem dient ab Werk Android 7.0 mit dem Überzug EMUI 5.0.

Anzeige

Huawei integriert in das Mate 9 einen Akku mit 4.000 mAh. Erneut hat man für die Dual-Kamera mit Leica kooperiert. Sie bietet 20 Megapixel (monochrom) und 12 Megapixel (RGB). Auch ein optischer Bildstabilisator ist integriert. Für die Frontkamera sind 8 Megapixel drin. Als Schnittstellen nennt Huawei Bluetooth 4.2, Wi-Fi 802.11 ac, NFC, Infarot, GPS und einen Fingerabdruckscanner. Auch USB Typ-C ist vorhanden. Technisch entspricht der Anschluss aber nur Micro-USB 2.0.

Im Handel ist das Huwei Mate 9 in Kürze zu haben. Der Preis liegt bei 699 Euro. Es wird außerdem noch eine Luxus-Ausgabe geben, das Porsche Design Huawei Mate 9 für 1.395 Euro. Hier ändern sich aber nur das Design des Gehäuses und ein paar Kleinigkeiten an der Oberfläche. Technisch sind die beiden Smartphones ansonsten identisch.


Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.