Qualcomm Snapdragon 835

Neuer SoC aus 10-nm-Fertigung mit 8 statt 4 Kernen

Qualcomm hat mit dem neuen Snapdragon 835 den ersten Prozessor bzw. SoC aus der 10-Nanometer-Fertigung offfiziell angekündigt. Im Vergleich zu den bisherigen Flaggschiffen – Snapdragon 820 und 821 – wurde die Anzahl der Kerne verdoppelt und durch die feinere Fertigung wurde auch die Energieeffizienz gesteigert. Und Windows 10 läuft auch darauf.

Anzeige

Der Snapdragon 835 basiert auf dem Kryo 280 mit vier High-End Kernen mit bis zu 2,45 GHz und vier energieeffizienten Kernen mit bis zu 1,9 GHz. Die Taktraten wurden im Vergleich zum Snapdragon 821 mit Kryo 260 nur wenig gesteigert, aber durch die Verdopplung der Kernzahl sollte der 835er deutlich leistungsfähiger sein. Laut Qualcomm besitzt der 835er durch die 10-nm-Fertigung gegenüber dem 821er aus der 14-nm-Produktion eine 35 % kleinere Chipfläche und eine 25 % bessere Energieefizienz.
Außerdem wurde die Grafikeinheit überarbeitet. Die neue Adreno 540 GPU des Snapdragon 835 soll im Vergleich zur Adreno 530 von 820/821 eine 25 % höhere Leistung in der 3D-Darstellung abliefern. Adreno 540 soll darüberhinaus 60mal mehr Farben darstellen können, ein 10 bit breites Farbspektrum bieten und erstmals für einen Mobil-SoC Videoaufnahmen in 4K-Auflösung ermöglichen.
Der Spectra 180 des 835 erlaubt Kameras mit bis zu 32 Megapixeln sowie Dual-Kameras mit jeweils 16 Megapixeln.
Auch die Verbindungsoptionen des Snapdrgon 835 wurden durch das X16 LTE Modem erweitert, aber momentan sind die theoretisch möglichen Datentransferraten (bis zu 979 Mbits/s) in der Praxis noch nicht erreichbar,
Die ersten Mobilgeräte mit dem Snapdragon 835 sollen laut Qualcomm noch in der ersten Hälfte diesen Jahres kommen.

Qualcomm Snapdragon 835
Snapdragon 835
Snapdragon 835
Snapdragon 820 & 835

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.