Elon Musk will Vernetzung zwischen Computern und Gehirnen vorantreiben

Neuralink nennt sich das neue Projekt des Unternehmers

Elon Musk , CEO der Unternehmen Tesla und SpaceX, will noch ein weiteres, innovatives Projekt starten: Neuralink soll als Startup daran arbeiten menschliche Gehirne direkt mit Computern zu vernetzen. Langfristiges Ziel sei es, das menschliche Gehirn direkt mit künstlicher Intelligenz zu verbinden und so die Bedienung von Soft- und Hardware zu vereinfachen. Durch eine derartige Verbindung könnten sich laut Musk sowohl der Mensch als auch künstliche Intelligenz dramatisch weiterentwickeln.

Anzeige

Ähnliche Projekte gibt es im Silicon Valley z. B. auch bei Braintree bzw. Kernel. Auch dort arbeiten Forscher daran z. B. durch Chips und Implantate degenerative Erkrankungen zu verlangsamen oder zu heilen. Schon jetzt lassen sich in der Medizin durch Gehirnimplantate z. B. die Symptome von Parkinson lindern und auch Schmerzen verhindern. Allerdings ist es eben aktuell noch unmöglich sozusagen neuralen Code zu schreiben und zu lesen.

Es kann aber noch Jahre bzw. Jahrzehnte dauern, bis Neuralink und Co. in irgendeiner Form vorzeigbare Ergebnisse erreichen. Die Arbeit mit dem menschlichen Gehirn ist äußerst schwierig und sensibel. Zumal es schwierig sein dürfte Forschungsteilnehmer zu finden. Am Gehirn lassen sich normalerweise nur Menschen herumdoktern, die keine andere Wahl haben, weil sie schwer krank sind. Doch man darf darauf gespannt sein, was Elon Musk und Co. noch erreichen.

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.