Asus kündigt Android O für Zenfone 3 und 4 an

Hersteller will eifrig Aktualisierungen verteilen

Asus hat für sowohl seine ZenFone 3 als auch ZenFone 4 Updates auf Android O angekündigt. Das neue Betriebssystem befindet sich aktuell noch in der Betaphase, wird aber bald in seiner finalen Version und mit der offiziellen Bezeichnung durch Google vorgestellt. Jedenfalls will Asus nicht nur die ZenFone 4 aus dem Jahr 2017 mit einem Update versorgen, sondern auch die ZenFone 3 aus dem letzten Jahr sollen geschlossen Android O erhalten. Damit werden dann alle Smartphones auch den Sprung zu Asus neuer Oberfläche ZenUI 4 hinlegen.

Anzeige

Laut Asus soll die ZenUI die Geschwindigkeit ordentlich anziehen. Außerdem reduziert man die Zahl der vorinstallierten Apps von 35 (ZenUI 3.0) auf nur noch 13 (ZenUI 4.0). Zudem führt man neue Features ein wie die Twin Apps: Das wird ermöglichen in Anwendungen für soziale Netzwerke, etwa Facebook oder Twitter, an einem Gerät unterschiedliche Konten zu verwenden.

Wann genau Asus Android O mit der ZenUI 4.0 für seine Smartphones ausrollen will, ist noch offen. Man spricht nur lose von der zweiten Jahreshälfte 2018. Vermutlich kommen dann zuerst die ZenFone 4 an die Reihe, bevor anschließend die ZenFone 3 bedient werden.

Quelle: Asus

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.