Gerücht um GeForce GTX 1070 Ti

Könnte Lücke zu GTX 1080 schließen, um Radeon RX Vega 56 zu schlagen

Angeblich bereitet Nvidia die Einführung einer GeForce GTX 1070 Ti vor, vermutlich um sich besser gegen die Radeon RX Vega 56 zu positionieren. Details gibt es noch keine und es handelt sich auch noch um ein unbestätigtes Gerücht, das lediglich auf einem einzelnen Foto basiert. Man sollte diese Info also noch mit Vorsicht genießen.

Anzeige

Ein möglicher Grund für die Einführung einer GeForce GTX 1070 Ti könnte sein, dass die bisherige GTX 1070 von der neuen Radeon RX Vega 56 geschlagen wird. Außerdem würde damit eine Lücke zwischen GTX 1070 und GTX 1080 geschlossen. Diese ist allerdings nicht sonderlich groß und beide aktuellen High-End Karten verwenden auch den GP104 Grafikchip (in unterschiedlicher Ausbaustufe), so dass unklar ist, mit welchen Spezifikationen die vermeintliche GTX 1070 Ti kommen könnte. Das neue Modell müsste demnach zwischen 1920 und 2560 Shader-Einheiten (CUDA-Kerne) besitzen und könnte auch mit schnellerem GDDR5X kommen wie die GTX 1080, während die GTX 1070 noch GDDR5 verwendet.
Auch preislich ist die Lücke nicht besonders groß, denn eine GeForce GTX 1070 gibt es schon ab 420 Euro und eine GTX 1080 ab 500 Euro. Eventuell wäre es für Nvidia leichter, einfach die Preise beider Grafikkarten etwas zu senken, aber das ist natürlich eine finanzielle Frage.

Das abgebildete Foto aus Asien zeigt ziemlich eindeutig ein System mit einer „ASUS GeForce GTX 1070 Ti Strix“ mit 8 GByte – oder es handelt sich einfach nur um einen Tippfehler.

Gerücht: ASUS GTX 1070 Ti Strix O8G Screenshot

Quelle: baidu.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

2 Antworten

  1. g1n sagt:

    Wie man anhand des Aufstellers erkennen kann, handelt es sich nicht um ein elektronisches Display. Es ist lediglich ein Ausdruck der in einen Plexiglas-Halter eingeschoben wird, so wie es z.B. auf Messen üblich ist um Produkte zu kennzeichnen.

    IMHO … der Praktikant hat den Ausdruck versaubeutelt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.