Asus ProArt PA32UC: Neuer UHD-Monitor mit HDR für Profis

Display richtet sich mit akkurater Farbtreue an professionelle Anwender

Asus neuer Monitor ProArt PA32UC ist ab sofort im Handel verfügbar. Es handelt sich hier um einen Bildschirm mit sowohl Ultra HD, also 3.840 x 2.160 Bildpunkten, als auch HDR-Unterstützung. Als Basis dient ein IPS-Panel, das eine maximale Helligkeit von 1.000 cd/m2 erlaubt. Eine 384-Zonen-Beleuchtungsmatrix mit Asus LED Drive soll für eine passende Ausleuchtung der Diagonale von 32 Zoll sorgen.

Anzeige

Laut Asus deckt der ProArt PA32UC 85 % des Farbraums Rec.2020, 99,5 % bei Adobe RGB, über 95 % bei DCI-P3- und 100 % beim Farbraum sRGB ab. Der Monitor nutzt ein echtes 10-bit-Panel und arbeitet mit einer Reaktionszeit von 5 ms. Als Anschlüsse nennt der Hersteller 1x DisplayPort 1.2, 4x HDMI (2.0b), 2x Thunderbolt 3 USB-C (1x Eingang, 1x Ausgang), 1x USB-Hub (Downstream: 2x USB 3.0 Typ-A, 1x USB 3.0 Typ-C; Upstream: 1x USB 3.0 Typ-B), 1x PC-Audioausgang (3,5 mm Mini-Klinke) sowie schließlich 1x Kopfhörer.

Außerdem bietet der Monitor Stereo-Lautsprecher mit zweimal 3 Watt. Dank des Pivot-Modus ist das Display auch auf Wunsch um 90° drehbar. Neigbar ist der Bildschirm wiederum um +23 bzw. -5° und schwenkbar um jeweils 60°. Auch an Höhenverstellbarkeit um bis zu 130 mm hat Asus gedacht. Mit Fuß misst der Monitor 727 x 470 ~ 600 x 229 mm. Das Gewicht liegt mit Stanfuß bei 11,4 und ohne bei 7,8 kg. Es ist auch eine Asus ProArt Kalibrierung über eine 14-bit-Vergleichstabelle möglich.

Der Asus ProArt PA32UC-K ist in Deutschland ab sofort verfügbar. Bei der „K“-Modellvariante wird das hochwertige Kolorimeter X-Rite i1 Display Pro zur weiteren Kalibrierung direkt mitgeliefert. Der empfohlene Verkaufspreis (inkl. MwSt.) des PA32UC-K samt Kolorimeter beträgt 2.299 Euro.

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.