Samsung gibt auf & übernimmt den Notch

Zeigt drei verschiedene Notch-Designs und ein "New Infinity Display" ohne

Samsung war einer der letzten der großen Hersteller, der sich bislang der Einführung des Notch oben im Smartphone-Display verwehrt hatte, aber nun haben die Koreaner offenbar aufgegeben. Auf seiner „Samsung Developer Conference“ in San Francisco hat Samsung gestern während einer Präsentation vier verschiedene neue „Infinity Display“ gezeigt, drei davon mit Notch.

Anzeige

Samsung zeigte Notch-Designs namens Infinity-U, Infinity-V und Infinity-O sowie ein „New Infinity“ ganz ohne Notch. Es ist unklar, wo bei letzterem die Selfiecam platziert werden soll, denn offenbar verzichtet Samsung auch im oberen Bereich auf den Rahmen um den eigentlichen Bildschirm. Bei den anderen drei Designs ist der Notch geformt wie der Infinity-Name es schon andeutet, nämlich als U oder V oder eben als Kreis. Immerhin soll der Notch sehr klein gehalten werden, definitiv kleiner als z.B. vom Apple iPhone, was den Notch praktisch in Mode gebracht hatte. Interessant ist vor allem Infinity-O, denn der Kreis für die Frontkamera ist nicht mittig positioniert, sondern links oben im Display. Außerdem ist die Kamera nicht nur nach links gerutscht, sondern gleichzeitig auch etwas nach unten und damit unter die Statusleiste.

Wann welche Smartphone-Modelle mit diesen neuen Infinity-Designs kommen, ist derzeit noch unklar.

Quelle: mobilesyrup

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

1 Antwort

  1. Giacomo Trapletti sagt:

    Leute, ihr wisst schon das dies für die Geschäftskunden von Samsung gemeint war und nicht für uns die Samsung-Endkunden? Pro, genau…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.