Ultra-kompakte Radeon RX 550 erhältlich

Extrem kurze "PowerColor Radeon RX 550 Red Dragon 4GB" für unter 100 Euro

Im Mai hatte PowerColor bereits eine Radeon RX 5600 XT im kompakten ITX-Format auf den Markt gebracht, jetzt macht es der taiwanische Hersteller bei seiner Radeon RX 550 noch kürzer. Statt rund 17 cm ist die „PowerColor Radeon RX 550 Red Dragon 4GB“ sogar nur noch 152 mm lang und damit sogar kürzer als ein Mini-ITX Mainboard.

Anzeige

Trotzdem bietet die „PowerColor Radeon RX 550 Red Dragon 4GB“ (AXRX 550 4GBD5-DH) natürlich die üblichen Monitoranschlüsse wie jeweils einmal DVI, HDMI 2.0 und DisplayPort 1.4. Obwohl diese ‚Polaris‘ Grafikkarte laut AMD lediglich für 50 Watt TDP spezifiziert ist und keinen PCI Express Stromanschluss braucht für die direkte Versorgung vom Netzteil, wird ein Dual-Slot Kühler mit einem 90-mm-Lüfter eingesetzt, der sie ordentlich kühl halten soll selbst in sehr kompakten Gehäusen. Außerdem ist der Lüfter semi-passiv, d.h. er läuft bei Chiptemperaturen unter 60°C gar nicht erst an bzw. schaltet sich automatisch ab, wenn die Gehäusebelüftung es erlaubt.

Mit für die Radeon RX 550 typischen 512 Shader-Einheiten, 32 Textureinheiten und 16 ROPs sowie per 128-bit RAM-Interface angebundenen 4 GByte GDDR5-Grafikspeicher ist die „PowerColor Radeon RX 550 Red Dragon 4GB“ natürlich keine High-End Grafikkarte, aber sollte trotzdem für viele Spiele, insbesonder populäre Multi-Player-Games aus dem eSports-Bereich ausreichen. Der Preis spiegelt das wieder, denn die Grafikkarte ist für weniger als 100 Euro erhältlich.

Quelle: PowerColor

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.