LED-Monitor für Außenwerbung – darauf kommt es bei einem LED-Bildschirm für Werbezwecke an!

Wenn man sich in der Innenstadt durch eine Einkaufsmeile bewegt, wird man regelrecht erschlagen von Werbeanzeigen. Neben Plakaten, Aushängen an Laternen oder Flyern stößt man auch auf dekorierte Schaufenster, die zum Kauf animieren sollen. Dabei haben die meisten konventionellen Werbemedien ein großes Problem: Die meisten Werbung im Außenbereich gehört mittlerweile zum festen Bestandteil des Stadtbilds, so dass sie nur noch wenige Menschen überhaupt ernsthaft wahrnehmen. Das bringt vor allem Unternehmen, Geschäfte und Veranstalter unter Zugzwang. Denn schließlich soll die Werbung im Außenbereich dafür sorgen neue Kunden anzulocken und die Umsätze zu steigern. So suchen immer Unternehmen nach neuen Wegen, um Produkte oder Dienstleistung zeitgemäß zu bewerben und in den Fokus der Aufmerksamkeit zu stellen.

Anzeige

Dabei eröffnet der technische Fortschritt vielen Unternehmen neue Möglichkeiten zur Außendarstellung. Durch LED-Monitore gelingt es heutzutage gleich viele verschiedene Werbebotschaften mit nur einem Medium zu verbreiten. Die kreative Freiheit bei der Außenwerbung durch LED-Bildschirme ist dabei um einiges vielseitiger, als es bei klassischen Werbemedien der Fall ist.

Bewegte Bilder mit Ton sorgen für deutlich mehr Interesse in Einkaufsstraßen oder Shoppingcenter und gelten als Revolution im Bereich der Außenwerbung für Unternehmen. Wenn man an New York und den Times Square denkt, fallen einen sofort die zahlreichen gigantischen Werbemonitore ein, die inmitten einer pulsierenden Metropole für großes Interesse sorgen.

Auch in Deutschland entpuppt sich die Werbestrategie durch große LED-Bildschirme immer mehr als Volltreffer bei der Außendarstellung von Unternehmen. Immer mehr Geschäfte, Unternehmen und Veranstalter hierzulande setzen demnach auf Großdisplays, um verschiedene Werbebotschaften deutlich individueller und moderner zu verbreiten.

Doch gibt es auf dem Markt für Außenmonitore mittlerweile ein sehr großes Angebot von unterschiedlichen Modellen, Größen und technischen Ausstattungen. Um nicht den Überblick zu verlieren und einen Werbemonitor zu wählen, der zu den eigenen unternehmerischen Werbezielen passt, haben wir Ihnen einen Ratgeber zusammengestellt. So erhalten Sie im Folgenden einige wichtige Tipps, die man bei der Auswahl eines Außenbildschirms für Werbezwecke beachten sollte.

Die Eigenschaften eines Außenmonitors für Werbemaßnahmen

Wenn man einen Großdisplay kaufen will, um damit Werbung in eigener Sache zu machen, sollte sich zunächst genau überlegen welche Eigenschaften eine Werbemonitor mitbringen muss. Um für eine effektive Werbeanzeige zu sorgen, sollten Unternehmen nicht beim Kauf sparen, um keine Qualität einbüßen zu müssen. Denn die Außenmonitore müssen einiges leisten, um Kunden zu jederzeit hochwertige Werbebotschaften vermitteln zu können. Viele Verbraucher sind zudem aus dem eigenen Wohnzimmer an einen hoch qualitativen Bildschirm gewöhnt, so dass Monitore im Außenbereich einen gewissen Standard gerecht werden sollten. Demnach sollte ein Werbebildschirm vor allem kontrastreich und hell sein, um verschiedene Inhalte zu jeder Tag- und Nachtzeit in bester Qualität zu vermitteln. Auch bei starken Sonnenstrahlen führt eine große Helligkeit dazu, dass die Werbeanzeige zu jederzeit erkennbar sind. Um Strom einzusparen und nicht auf ein gestochen scharfes Bild zu verzichten, gilt es demnach auf die LED-Technik zu setzen.

Auch bei Witterungen und Umwelteinflüssen wie Wind und Regen bis hin zu Frost gelingt es durch die sehr weit ausgereifte und effiziente LED-Technik für ein stabiles und hochwertiges Bild zu sorgen. Für viele Unternehmen stellen deshalb vor allem LED-Außenbildschirme eine gute Lösung dar, um verschiedene Werbeinhalte in bester Qualität anzeigen zu können. Zudem gelingt es durch die LED-Technik den Stromverbrauch nicht in die Höhe schnellen zu lassen, da LED-Panels nur sehr wenig Energie verbrauchen.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.