Qualcomm soll Konter auf Apples M1 vorbereiten

Neuer ARM-Chip für Windows soll aktuell in der Mache sein

Apple hat mit seinen neuen Prozessoren auf ARM-Basis, den M1, für Aufsehen gesorgt. Die effizienten Chips bringen dennoch eine beeindruckende Leistung mit und ersetzen nun in einigen Macs, wie dem neuen Mac Mini, die SoCs von Intel. Langfristig will Apple natürlich sein gesamtes PC-Angebot auf die eigenen Chips auf ARM-Basis umstellen. Doch auch im Windows-Segment interessiert man sich seit geraumer Zeit für eine Zukunft abseits der x86-Architektur, welche aktuelle Chips von AMD und Intel antreibt.

Anzeige

Demnach bereite Qualcomm einen Konter auf den Apple M1 vor. Da hat der Hersteller ja bereits die Prozessoren Snapdragon 8cx und 8cx Gen 2. veröffentlicht. Notebooks auf ihrer Basis besetzen aber nur eine sehr kleine Nische. Zum einen liegt das an der eingeschränkten Kompatibilität zum anderen an den, im Verhältnis zu den Einschränkungen, hohen Verkaufspreisen der Geräte. Nun soll Qualcomm aber nach einem neuen High-End-Chip für Windows-PCs basteln.

Wie weit fortgeschritten die Entwicklung des in Datenbanken als „Qualcomm SC8280“ gelisteten Chips aktuell schon ist, ist offen. Klar ist, dass der neue Chip mit bis zu 8 GByte LPDDR5 oder bis zu 32 GByte LPDDR4X-RAM klarkommen soll. Es sollen sowohl eine Basis- als auch eine Art Pro-Version mit noch mehr Leistung erscheinen. Beide Chips sollen sich aber nicht an Desktop-PCs, sondern an Notebooks richten. Der neue SC8280X sei angeblich 20×17 Millimeter groß. Zu den exakten, technischen Daten ist aber noch alles offen.

Quelle: WinFuture

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.