Apple stampft den regulären HomePod ein

Fokus nun auf dem HomePod mini

Apple stellt den ersten HomePod, seinen smarten Lautsprecher, ein. Vier Jahre war der Lautsprecher damit auf dem Markt. Stattdessen wolle sich der Hersteller aus Cupertino laut eigenen Aussagen nun auf den HomePod mini konzentrieren, der 2020 vorgestellt worden ist. Der Klang des größeren Modells ist natürlich überlegen, aufgrund seiner kompakten Maße kam das kleinere Modell bei Apple-Fans aber bisher sehr gut an.

Anzeige

Für viele, die es vor allem auf die smarten bzw. Multiroom-Funktionen abgesehen haben, dürfte der HomePod mini auch aufgrund des günstigeren Preises die interessantere Alternative sein. Für einen Smart Speaker spielte der reguläre HomePod nämlich mit seinen 329 Euro immer am oberen Ende der Skala. Da wirkt der HomePod mini mit 99 Euro deutlich verträglicher.

Aktuell sind noch Lagerbestände des HomePod bei Apple zu haben. Jene werden nun abverkauft. Sobald die verbleibenden Chargen ausgeliefert worden sind, bedeutet das eben das Ende für den Verkauf des HomePods. Software-Updates und Kundendienst soll es jedoch noch weiterhin geben.

Quelle: TechCrunch

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.