Bluetooth SIG stellt Auracast Broadcast Audio vor

Unbegrenztes Teilen von Audiosignalen

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat eine neue Marke namena Auracast Broadcast Audio vorgestellt. Grundsätzlich neu ist das Ganze nicht, sondern ist vielmehr die neue Bezeichnung für das Audio Sharing. Ermöglicht wird es dadurch Zuspielern, z. B. Notebooks, Smartphones oder auch Fernsehern, ihre Signale via Bluetooth an eine unbegrenzte Anzahl an Empfängern zu übertragen. Laut der Bluetooth SIG erhoffe man sich nichts Geringeres, als einen kompletten Wandel im Markt für kabellose Audioübertragungen.

Anzeige

Sicherlich gibt es da gerade im Bereich für Geschäftskunden vielseitige Anwendungsgebiete. So könnten bei öffentlichen Veranstaltungen via Auracast Broadcast Signale an viele Menschen bzw. ihre Kopfhörer zeitgleich übertragen werden, Sicherlich ist das aber auch für Museen, Restaurants oder Sportstadien eine spannende Sache. Zu Hause könnten davon Menschen mit Hörschäden profitieren: Während das gleiche Signal an die Soundbar geht, könnten diese Personen es an ihr Hörgerät erhalten.

Laut der Bluetooth SIG sei das Interesse bereits enorm und man kooperiere mit Partnern wie Google oder Xiaomi. Verbinden sollen sich Anwender mit unterschiedlichen Broadcasts am Ende ähnlich wie mit Wi-Fi-Netzwerken. Es wird also möglich sein nach aktiven Broadcasts zu suchen oder auch QR-Codes zu scannen. Einige Kopfhörer werden auch eine Funktion wie Tap to Hear bieten, welche schnelle Verbindungen herstellt.

Die finalen Spezifikationen von Auracast will man innerhalb der nächsten Monate enthüllen.

Quelle: Bluetooth SIG

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.