Das Pokémon GO Fest Madrid durfte über 190,000 Spieler:innen in der Metropole begrüßen!

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Das Pokémon GO Fest Madrid, die europäische Ausgabe 2024 der größten Veranstaltung von Pokémon GO, durfte 190.000 Trainer:innen aller Altersgruppen und Generationen, die das Spiel in der ganzen Stadt spielten, begrüßen. 70 % der Ticketinhaber:innen kamen von außerhalb Spaniens. Zwischen dem 14. und 16. Juni konnten Pokémon-Trainer:innen im Juan Carlos I Park und in der Stadt Madrid exklusive wilde Pokémon fangen, an Necrozma-Raids teilnehmen und andere besondere Boni erhalten. Und dabei mit anderen Mitgliedern der Community eine tolle Zeit genießen.

Anzeige

Während der drei Tage im Juan Carlos I Park wurden 6,6 Millionen Pokémon gefangen und die durchschnittliche Laufdistanz pro Person betrug 16,4 km. Ein Heißluftballon begrüßte die Trainer:innen jeden Morgen, und später hatten sie den ganzen Tag über die Gelegenheit, ihre Lieblings-Pokémon-Botschafter und -Creators zu treffen und an dem traditionellen Gruppenfoto zum Abschluss des Tages teilzunehmen. Die Biome im Spiel fügten sich perfekt in die bestehenden Bereiche des Parks ein, wobei das Tor zum Sonnenaufgang, der Verfluchte Wald und das Geheimnisvolle Labyrinth zu den Lieblingsplätzen der Fans gehörten.

Die “Football Experience” war eine der meistbesuchten Neuerungen des Pokémon GO Festes, bei dem die Fans internationale Fußballstars wie Mendieta, Morientes und Losada persönlich treffen konnten, während sie ihre Fähigkeiten mit dem Fussball verbesserten und versuchten, einen personalisierten PokéStop zu gewinnen.

Zehntausende von Spielern aus der ganzen Welt kamen nach Madrid, um an diesem Wochenende das Pokémon GO Fest zu genießen. Bei strahlendem Sonnenschein und in Festivalatmosphäre haben Trainer:innen aller Altersgruppen neue Freunde gefunden, exklusive Pokémon gefangen und sowohl im Parque Juan Carlos I als auch in der ganzen Stadt einige besondere Überraschungen erlebt. Zu den Höhepunkten gehörte eine spezielle Football-Experience-Zone, in der die Trainer:innen ihre Fußballkünste mit internationalen Stars wie Morientes, Mendieta und Losada trainieren konnten. Wir hatten auch das Glück, an diesem Wochenende fünf Heiratsanträge zu sehen“, sagte Philip Marz, Regional Marketing Director für Pokémon GO.

Die Stadt Madrid als Gastgeber des Pokémon GO Fest

Die Stadt Madrid und der Bezirk Barajas standen das ganze Wochenende über im Rampenlicht. Marta Rivera de la Cruz, Delegierte der Abteilung für Kultur, Tourismus und Sport des Madrider Stadtrats, nahm am Eröffnungstag teil. Die fünf offiziellen Pokémon GO-Routen in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung standen allen Bürger:innen zur Verfügung. Diese Routen ermöglichten es den Trainer:innen, Madrid “auf eine andere Art und Weise” zu entdecken und gleichzeitig einige der interessantesten Orte, sowohl im historischen und kommerziellen Zentrum als auch in den Stadtvierteln, zu entdecken. Laut dem Delegierten “war das Pokémon GO Fest eine Gelegenheit, Tausenden von Touristen unsere Gastfreundschaft und unseren kulturellen und gastronomischen Reichtum zu zeigen, und gleichzeitig ermöglichte es den Madrider Fans, Orte in ihrer Stadt auf eine andere Art und Weise zu besuchen”.

Die Niantic GO Fest City Activation im Nuevos Ministerios fungierte als Drehscheibe zwischen dem Park und der Stadt und war während des gesamten Wochenendes ein wichtiger Anlaufpunkt für Trainer:innen und Besucher:innen. Dort konnten die Spieler:innen mit anderen in Kontakt treten, sich austauschen, Freundschaften schließen und sogar ein besonderes Geschenk erhalten.

Um das GO Fest-Erlebnis abzurunden, findet am 13. und 14. Juli das Pokémon GO Fest Global statt, an dem Trainer:innen von überall auf der Welt kostenlos teilnehmen können. Es sind bereits Tickets erhältlich, die das Erlebnis mit besonderen Boni und Belohnungen, wie z. B. einer Begegnung mit dem einzigartigen Pokémon Marshadow, verbessern.

Die wichtigsten Fakten zum Pokémon GO Fest Madrid:

  • Rund 70 % der Teilnehmer:innen an der 3-tägigen Veranstaltung kamen aus dem Ausland
  • Im Parque Juan Carlos I wurden 6,6 Millionen Pokémon gefangen und die durchschnittliche Laufdistanz pro Person betrug 16,4 km.
  • Die “Football Experience” war eine der beliebtesten Stationen der Fans im Juan Carlos I Park
  • Die fünf Routen in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung von Madrid waren eine weitere Hauptattraktion des Wochenendes