Router für DSL konfigurieren

Technik, Setup, LAN-Probleme etc.
Antworten
Koschi
Lt. Junior Grade
Beiträge: 37
Registriert: 09.03.2004, 20:35
Wohnort: Naumburg oder Rudolstadt
Kontaktdaten:

Router für DSL konfigurieren

Ungelesener Beitrag von Koschi » 01.08.2004, 15:31

Hallo,

vorweg ich hab von Routerprogrammierung bzw. konfiguriern nicht so die Ahnung, daher sorry wenn ich blöde(für euch stelbstverständliche) Fragen stelle.

Ich habe leider kein Handbuch zum Router nur ne unnütze Anleitung auf CD.

Meine Frage:
1. Wo gebe ich die DSL Zugangsdaten der Telekom ein?

Router Konfigurationsmenü

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Epfi » 01.08.2004, 15:42

klick erstmal da bei "Get an IP address automatically (PPPoE)" das sollte auf jeden fall was an der ansicht ändern, ggf. halt apply und neuladen drücken...
benutzername ist dann dieser hier:
anschlusskennung + t-online nummer + mitbenutzer + @t-online.de
jeweils ohne plus und alles am stück geschrieben außerdem muss das @t-online.de klein geschrieben sein, sonst wirds nix...
das kennwort dein kennwort.
hartware.net - *** ****** ***, ** ************ **** **** *********** ****.

Drexel
Lieutenant
Beiträge: 83
Registriert: 18.03.2004, 03:08

Ungelesener Beitrag von Drexel » 01.08.2004, 22:40

nicht ganz:

anschlusskennung + t-online nummer + # + mitbenutzer + @t-online.de

alles ohne leerstellen, der mitbenutzer wird wahrscheinlich 0001 sein.

Benutzeravatar
picasso
Rear Admiral
Beiträge: 3220
Registriert: 08.03.2004, 12:15
Wohnort: Schweiz =)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von picasso » 02.08.2004, 01:18

Drexel hat geschrieben:anschlusskennung + t-online nummer + # + mitbenutzer + @t-online.de
Sowas idiotisches. Warum können die nicht einfach einen Benutzernamen und ein Passwort vergeben? *g*
:wq!

Benutzeravatar
-Hugo-
Fleet Captain
Beiträge: 1492
Registriert: 08.03.2004, 19:09
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von -Hugo- » 02.08.2004, 01:48

weil das sonst viel zu einfach aussieht... :o)
...besuchen sie kalifornien, das land der sonne ...da macht das leben noch spaaaaß!

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Epfi » 02.08.2004, 06:21

@drexel: war das "#" nicht nur, wenn der gesamte verhau zu kurz war, was aber nur bei alten nummern der fall war? also bei mir tuts definitiv auch ohne "#" ;)
hartware.net - *** ****** ***, ** ************ **** **** *********** ****.

Benutzeravatar
La-Z
Vice Admiral
Beiträge: 5646
Registriert: 26.01.2004, 19:43
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von La-Z » 02.08.2004, 10:16

@Epfi
Ja, war nur da nötig, aber stören tut die Raute auch nicht.

@picasso
Das ist historisch gewachsen und es gibt keinen Grund, warum man es ändern sollte.

Benutzeravatar
esprit
Captain
Beiträge: 533
Registriert: 08.03.2004, 12:39

Ungelesener Beitrag von esprit » 03.08.2004, 09:59

La-Z hat geschrieben:Das ist historisch gewachsen und es gibt keinen Grund, warum man es ändern sollte.
Stimmt, wozu sollte man denn Kundenfreundlich denken?
So als Ex-Monopolist kann man es sich leisten komplizierte Einwahldaten zu haben.

Sorry, aber selbst als Computer-Profi kann man sich das nich merken, außer man hat tatsächlich jeden Tag damit zu tun. Das merkt man ja schon an der Diskussion hier. Aber im Kunden vergraulen war die Telekom schon immer gut ... ;)

Sorry für die negativen Wellen in meinem Post, aber ich hab noch nie positive Erfahrung mit der Telekom gehabt.
Mit Gewalt kann man keine Probleme lösen, außer die Amerikas.
<i>the simpsons</i>

Benutzeravatar
La-Z
Vice Admiral
Beiträge: 5646
Registriert: 26.01.2004, 19:43
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von La-Z » 03.08.2004, 10:38

esprit hat geschrieben:Stimmt, wozu sollte man denn Kundenfreundlich denken?
Was hat das denn bitte mit Kundenfreundlichkeit zu tun?
esprit hat geschrieben:So als Ex-Monopolist kann man es sich leisten komplizierte Einwahldaten zu haben.
Au ja, wir sind rein sachlich, ich merk's schon.
esprit hat geschrieben:Sorry, aber selbst als Computer-Profi kann man sich das nich merken, außer man hat tatsächlich jeden Tag damit zu tun.
Otto Normalnutzer *muss* sich das nicht merken, er hat in seiner T-Online-Software entsprechende Felder.
esprit hat geschrieben:Das merkt man ja schon an der Diskussion hier.
Bitte was?
esprit hat geschrieben:Aber im Kunden vergraulen war die Telekom schon immer gut ... ;)
Jo, merkt man daran, dass sie quasi kaum noch Kunden hat. Muss ja schrecklich sein, wenn Millionen von Deutschen jeden Monat von der Telekom wegrennen. Ach, Moment, ist ja garnicht so. Komisch...

Man kann sowohl der Telekom im Allgemeinen als auch T-Online im Speziellen einiges vorwerfen. Aber die Einwahldaten gehören nun wirklich *nicht* dazu.
Zuletzt geändert von La-Z am 03.08.2004, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
blindhai
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4339
Registriert: 08.03.2004, 17:25

Ungelesener Beitrag von blindhai » 03.08.2004, 11:26

man gibt die Daten einmal ein und dann eigentlich nicht wieder...so schlimm ist das auch nicht.

...die Software von denen würde ich aber dennoch in Tonne treten! :)

Drexel
Lieutenant
Beiträge: 83
Registriert: 18.03.2004, 03:08

Ungelesener Beitrag von Drexel » 03.08.2004, 16:28

Hm ich kann mich nur erinnern, dass, wenn irgendeine der Nummern zu kurz war, man die mit 0en irgendwo auffüllen musste. Kann mich aber auch irren.


Dass man die Raute weglassen kann ist mir neu, wieder was gelernt ;) Muss ich mal ausprobieren. Meine Arbeitskollegin hier kannte den Einwahlnamen mittlerweile auswendig, nur dumm, dass wir durch einen fehler von T-Online neue Einwahldaten bekommen mussten :)

Benutzeravatar
blindhai
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4339
Registriert: 08.03.2004, 17:25

Ungelesener Beitrag von blindhai » 03.08.2004, 16:36

Schritt 8: Beim nächsten Schritt geben Sie Ihre Zugansdaten ein. Als Benutzername geben AnschlußkennungT-OnlineNummer0001@t-online.de ( Wenn Ihre T-OnlineNummer weniger als 12 Zeichen ist, so müssen Sie schreiben : #0001 , d.h. die Raute vor 0001). Und als Passwort Ihr T-Online Passwort. Und auf Weiter klicken.
Quelle: http://www.dslteam.de/xp1.html

P.S.: Halbwissen ist gefährlich und kann zu Fehlern führen :)

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Epfi » 03.08.2004, 16:44

halb wissen ist besser als gar nicht wissen, weil mit halbwissen weiß man wenigstens, wonach man suchen muss ;)
hartware.net - *** ****** ***, ** ************ **** **** *********** ****.

Benutzeravatar
blindhai
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4339
Registriert: 08.03.2004, 17:25

Ungelesener Beitrag von blindhai » 03.08.2004, 18:21

aber man sollte nicht so mit Halbwissen um sich werfen ;)

Koschi
Lt. Junior Grade
Beiträge: 37
Registriert: 09.03.2004, 20:35
Wohnort: Naumburg oder Rudolstadt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Koschi » 04.08.2004, 09:56

Danke an alle, hat super geklappt!

Benutzeravatar
esprit
Captain
Beiträge: 533
Registriert: 08.03.2004, 12:39

Ungelesener Beitrag von esprit » 04.08.2004, 11:20

@La-Z: Ich sagte ja schon, daß das eine subjektive Meinung ist. Aber es ist definitiv zu kompliziert.

Sicher, in der T-Online-Software kann man es einfach in die Felder eingeben. Aber ich hatte schon diverse Freunde und Bekannte bei denen die T-Online-Software Probleme gemacht hat.

Und ab diesem Moment beißt sich der Hund in den eigenen Schwanz.

P.S.: wenn ich mich so umhöre, kenne ich kaum jemanden, der mit der Telekom/T-Online wirklich vollends zufrieden ist. Die meisten sind doch nur zu faul zu wechseln, bzw. haben Angst, daß der Wechsel nicht klappt.

Im übrigen halte ich von den Technikern (die, die noch mit Krimpzange und Kabel durch die Gegend gondeln) eine Menge. Da hatte ich bisher kaum Enttäuschungen. Nur mit denen hat man einfach viel zu selten Kontakt.

So, sorry für das OT. Ich hör jetzt auf damit ... ;)
Mit Gewalt kann man keine Probleme lösen, außer die Amerikas.
<i>the simpsons</i>

Antworten