Blue Ray Player

Monitore, Sound, Musik, DVD, Surround etc.
Daruuula
Lt. Commander
Beiträge: 227
Registriert: 08.09.2004, 17:36

Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Daruuula » 16.11.2009, 21:35

hat jemand schon erfahrung mit stand alone playern?
ich hatte vor mir "den" "schenken" zu lassen
oder ist von stand alone playern noch abzuraten

preislich wärde der jetzt auch nicht soo teuer

gibt es eigendlich eine weiche für optische audio eingänge? 2* endgerät an einmal teufel?

ps3 ist keine option
Zuletzt geändert von Daruuula am 16.11.2009, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 16.11.2009, 22:30

Hab seit letzer Woche einen BDP-320 von Pioneer. BluRay ist echt goil :D
Der Samsung hat laut Area-DVD ein super knackige Einlesezeit - großes Plus!
Stand-Alone ist also mittlerweile brauchbar. PS3 immer noch etwas teurer und braucht viiieel mehr Strom. Bei mir war das auch keine Option, weil ich damit so gut wie nie daddeln würde.

Wieso opt. Weiche? Was soll denn noch angeschlossen werden?

Daruuula
Lt. Commander
Beiträge: 227
Registriert: 08.09.2004, 17:36

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Daruuula » 16.11.2009, 22:57

ich hab noch einen technisat hd2plus receiver der hat auch einen optischen ausgang
und da ich darüber musik höre würde ich das gerne so lassen

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Viprex » 17.11.2009, 09:11

Panasonic DMP BD60 ist die Referenz für schmales Geld, wenn du auch noch viele DVDs sehen willst. Der BD60 hat ein wirklich großartiges Upscaling und soll eine bessere Qualität bieten als die teuren Standalone DVD Player (die wirklich teuren).
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
Mr.Smiley
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2605
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Oberbayerische Prärie
Kontaktdaten:

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Mr.Smiley » 17.11.2009, 23:14

Hab seit fast nem Jahr den Sony S350 und bin bisher super zufrieden, egal ob Blu-Ray oder DVD mit Upscaling.
retro gaming blog: http://nerdage.de

Benutzeravatar
Knolan
Lt. Junior Grade
Beiträge: 56
Registriert: 23.03.2004, 08:07

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Knolan » 27.11.2009, 19:33

Bin selbst Besitzer eines Samsung Bd-P1600 und mehr als zufrieden. Einlese Zeit ist top, DVD Upscaling auch und der ist auch Lan fähig und kann z.b. Youtube Videos abspielen. Ein weiteres Plus ist sicherlich das er DTS-Decodieren kann also wenn man keinen DTS fähigen A-V Receiver hat kann der das übernehmen. Gilt übrigens auch für Media-Player wie z.b. WDTV.
Man bewegt nichts, wenn man sich selber nicht bewegt!

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7201
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von madmax » 28.11.2009, 14:01

Mein Dad hat auch den Sony BDP-350S, der ist an sich von der Qualität her gut, wenn auch sonst etwas Langsam vielleicht. Und so viele Features hat er noch nicht. Expert hat neulich einen BR Player von Samsung mit 20 BluRays verramscht, der recht gut sein soll. Man kann an USB wohl direkt HDDs anschliessen und direkt AVIs, DivX, usw. abspielen, zudem soll er noch schnell sein.
Everything is better with Bluetooth.

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 10.12.2009, 20:44

Für einen Player hab ich mich heute schon entschieden (Philips BDP 7300). Jetzt brauch noch ein ordentliches HDMI Kabel. Mehr als 30 Euro wollte ich nicht ausgeben. Hat da jemand einen Tipp?
Plan to be spontaneous tomorrow!

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 10.12.2009, 21:09

bis 5m das billigste was du finden kannst. Mit 2 bis 3€ bist du dabei.

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 10.12.2009, 21:20

Ich dachte immer die billigen taugen nix. Da wird doch immer behauptet, für ein wirklich gutes muss man 70 Euro ausgeben...
Plan to be spontaneous tomorrow!

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 10.12.2009, 21:25

was soll denn daran nichts taugen und wo wird das immer behauptet?
Auf die kurzen Distanzen kommt auch aus den billigen noch ein ausreichend gutes Signal raus, dass der Empfänger das Bild zurückgewinnen kann. Unschärfe, fehlender Punch Konstrast oder sonst was gibt es bei digitalen Kabeln nicht. Wenn es Probleme gibt, dann gibt es bunte Pixel, Zeilen oder erst gar kein Bild.

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 10.12.2009, 21:40

Bei vielen Bewertungen bei geizhals und amazon wird immer eindringlich empfohlen, dass man das mitgelieferte Kabel gegen ein hochwertiges austauschen soll.

Beispiele:
1) "das mitgelieferte hdmi kabel packt 1080p ned"

2) "Wichtig keine Billigen Kabel kaufen!! Je größer der Bildschirm umso besser sollten die Kabel sein! ab 30Eu/m"
Zuletzt geändert von -Phobos- am 10.12.2009, 21:42, insgesamt 2-mal geändert.
Plan to be spontaneous tomorrow!

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 10.12.2009, 21:51

Der zweite hat gar keine Begründung geliefert. Beim ersten ist vielleicht das Kabel im Eimer. Wenn dem Player eins beiliegt wird das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch funktionieren. Mir ist bei dutzenden Kabeln bei mir selbst und im Bekanntenkreis noch keins untergekommen, was nicht funktioniert hat. Es ist viel wahrscheinlich, dass die Geräte untereinander Probleme haben, unabhängig vom Kabel.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 10.12.2009, 21:58

Vielleicht helfen dir die Bewertungen zu diesem Kabel bei deiner Entscheidung etwas, vorallem die erste Bewertung inkl. dem Kommentar dazu: http://www.amazon.de/gp/product/B001GDB ... d_i=301128

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Dude » 11.12.2009, 00:38

Richtig!
Es gibt sehr wohl "gut" und "schlecht" bei der Übermittlung digitaler Signale, da die ideale Rechteckform des Signals in der Praxis niemals erreicht wird. Je "verwischter" / gestörter Signale beim Empfänger ankommen, desto größer die Wahrscheinlichkeit für Übertragungsfehler. In der Regel bemerkt man das nicht aufgrund integrierter Fehlerkorrektur in der Übertragung und Darstellung, aber die Idee, dass aufgrund digitaler Übertragung die Signalqualität keine Rolle mehr spielt ist nicht korrekt - digitale Signale werden als elektrische Impulse übertragen und müssen beim Empfänger wieder A/D-gewandelt werden. Bei ausreichender Störung auf dem Übertragungsweg, bzw. hoher Dämpfung in billigen Kabeln kann es dabei durchaus Fehler geben. Bei einem 1,5m-Kabel ist das alles i.d.R. unkritisch, aber bei langen Kabeln kann minderwertige Qualität und schlechte Schirmung tatsächlich ein reales Problem werden. Das soll nicht heißen, dass es immer vergoldete Oehlbach-Kabel sein müssen, aber etwas Sorgfalt bei der Auswahl ist mitunter durchaus auch im "Digitalzeitalter" angesagt.
Und genau so ist es auch. Bei Kabeln mit mieser Qualität kann es durchaus zu Rauschen, Artefakten oder sonstigen Problemen kommen.
Bei einem Bekannten von mir macht das 10€ 1,5m HDMI-Kabel vom MM (im Wert von ca. 1-2€) seit kurzem genau solche Probleme - Rauschen, Artefakte, merkwürdigerweise manchmal ein halb hängendes Bild, und dann auch mal wieder ein Vollaussetzer.

Es gibt auf jeden Fall im Netz Kabel von namhaften Herstellern für ca. nen Zehner die dir beste Dienste leisten werden. Nur extrem billig und noname würde ich nicht unbedingt wählen.

edit: Ich würde auch davon ausgehen dass dieses hier dir sehr gute Dienste leisten wird. Nicht weil ich mit Amazon Basics Produkten bereits Erfahrungen gemacht habe, aber weil ich mit Amazon bisher in jeglicher Hinsicht nur beste Erfahrungen gemacht habe.
Zuletzt geändert von Dude am 11.12.2009, 00:43, insgesamt 2-mal geändert.
####

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 11.12.2009, 00:48

Amazon kauft die Kabel auch nur billig in China ein und billig Kabel sind auch geschirmt (Zumindest die zwei die ich aufgeschnitten habe).

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Dude » 11.12.2009, 01:47

Hui, eine Stichprobe von zwei, ich nehme alles zurück ;-)


Bei Amazon kann ich mir aber sehr gut vorstellen dass sie ihren guten Namen nicht mit schlechten Produkten beschmutzen wollen, und amazon traue ich wesentlich mehr zu als "????????", was bei dem von K-Ente verlinkten Kabel als Hersteller angegeben ist.

Und klar gibt es billig Kabel die problemlos funktionieren, aber es gibt eben auch etliche die das nicht tun. Man muss ja nicht gleich zu den richtig teuren Teilen greifen, einfach am Besten zu günstigen Markenprodukten von Marken denen man traut, da ist die Wahrscheinlichkeit ein schlechtes zu bekommen gleich wesentlich geringer.
####

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Viprex » 11.12.2009, 08:43

Ich stimme voll mit Dude überein. Kaufe nicht das 3€ Kabel, aber auch nicht das 30€ kabel. Wenn du 1m brauchst (oder 1,5m) sind doch 10-20€ inkl. ein angemessener Preis. Immerhin haust du hunderte von Euro für die Technik ingesamt raus, da macht dann das HDMI Kabel den Kohl auch nicht mehr fett. Das dennoch irgendwo eine Grenze beim Kaufpreis erreicht ist, ist auch ok. Aber der Billigschrott war doch noch nie gut, ich kenne kein Bereich, kein Gebiet, keinen Einkauf, wo sich billigst gelohnt hat.

Darüber hinaus ist die von Dude zitierte Rezension völlig korrekt. Gegen dieses digital/analog Missverständnis kämpfe ich auch schon sehr lange.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 11.12.2009, 10:16

@Dude
und da hast natürlich stichartige Analysen, über Kabel sämtlicher Preisklassen?

Aber ohne den genauen Aufbau oder sonst irgendwas zu wissen ein vielfaches ausgeben garantiert was besseres zu bekommen?
Was macht dich in irgendeiner Form sicher, dass da nicht nur beim Händler die zusätzlichen Euros hängen bleiben?

Benutzeravatar
Teerbaby
Fleet Captain
Beiträge: 1306
Registriert: 07.06.2004, 12:43

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Teerbaby » 11.12.2009, 10:18

@Dude
Was verstehst du unter "Rauschen" und "Artefakten"? Ich bin immer noch der Meinung, dass es bei digitaler Übertragung keine Verschlechterung im Bild gibt - von Bildausfall oder Klötzchenbildung mal abgesehen. Kann man ja mit einer Datenübertragung vergleichen. Entweder kommt alles an oder gar nichts. Murks hat man nur ganz selten und dann hat man eben die Klötzchenbildung. Wenn du das Laufwerk im Player austauschst oder eine 1:1 Kopie einer DVD machst hast du ja auch keinen Qualitätsverlust, wenn du einen billigen Rohling oder Laufwerk nimmst. Kann halt nur sein, dass sie nicht gelesen werden kann oder du bei heftigem Einsatz der Fehlerkorrektur Aussetzer hast.
Heisst aber natürlich trotzdem, dass die Kabel nicht völliger Schrott sein dürfen. Vorallem die Stecker sollten einen guten Kontakt haben - daher auch dei Vergoldung (muss aber nicht unbedingt sein).
Stimme aber zu, dass Kabel für ca. 10€ (bei 1-2m) ausreichend sind.
You live and learn. At any rate, you live. - Douglas Adams

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Dude » 11.12.2009, 10:33

@Pat:
Dude hat geschrieben:Und klar gibt es billig Kabel die problemlos funktionieren, aber es gibt eben auch etliche die das nicht tun. Man muss ja nicht gleich zu den richtig teuren Teilen greifen, einfach am Besten zu günstigen Markenprodukten von Marken denen man traut, da ist die Wahrscheinlichkeit ein schlechtes zu bekommen gleich wesentlich geringer.
@Teerbaby:
Mit Rauschen meine ich dass z.B. dass echtes weisses Rauschen auftritt, wie es bei meinem Kumpel mit dem Billigkabel passiert ist. Das fiel besonders schnell in großen Knallroten Flächen auf, aber auch sonst über das ganze Bild verteilt. Mit Artefakten meine ich im Grunde Klötzchenbildung, dass über das Bild verteilt hier und da immer wieder ein Bereich von grob geschätzt 20x20px hängen blieb. Bei einem anderen Kabel passierte das wiederum beim gleichen Content nicht. Dabei handelte es sich um eine PS3 an einem LCD, ich meine von LG.
Und es gibt auch bei digitaler Übertragung Verschlechterungen im Bild. Wenn die Fehlerkorrektur anspringt, warum tut sie das? Weil das Signal zu schlecht ist, und Informationen darin fehlen. Diese fehlenden Informationen machen sich bemerkbar, manchmal als komplett fehlendes Bild, aber eben wirklich auch durch Rauschen, Klötzchenbildung oder falsch dargestellte Farben.
####

Benutzeravatar
Teerbaby
Fleet Captain
Beiträge: 1306
Registriert: 07.06.2004, 12:43

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Teerbaby » 11.12.2009, 10:53

@Dude
Ich stimme mit dir völlig überein, dass eine einwandfreie elektrische Übertragung nötig ist um ein störungsfreies Bild zu erhalten. Feinheiten spielen dabei aber keine Rolle. Ich bin da zwar kein Experte, aber zumindest das Rauschen kann ich mir jetzt nicht erklären. Die Informationen werden ja nicht global für das Ganze Bild übertragen, sondern für jedes Pixel und da steht ja jedes Bit nochmal für eine Information. Wenn du also über das ganze Bild verteilt weisse Punkte hast, müsste in jedes dieser Pixel falsch übertragen worden sein und daraus von der Fehlerkorrektur ein weisses Pixel gemacht worden sein.
"Schlechte" HDMI-Kabel gibt es, meiner Meinung nach, nicht. Die sind dann schlicht und einfach defekt - ob nun durch Kabelbruch oder Produktionsmängel ist dabei egal.

Wenn du z.B. deine Infos von einer Lampe bekommen würdest und dabei die Helligkeit der Lampe z.B. für eine bestimmte Zahl stehen würde, würden kleine Abweichungen/Störungen/Stromschwankungen die Informationen schon beeinflussen -> analog.
Wenn die Infos aber einfach mit Licht an oder aus kodiert sind, interessieren dich solche Störungen nicht, weil es egal ist, wie hell die Lampe leuchtet. Störungen gibt es nur noch durch Stromausfall oder kaputte Lampe -> digital.

Soll heissen, es kommt nur auf eine saubere Verarbeitung, aber nicht auf irgendwelches Highend-Gedöns an.

Nur, damit wir nicht aneinandervorbeireden. ;)
Zuletzt geändert von Teerbaby am 11.12.2009, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.
You live and learn. At any rate, you live. - Douglas Adams

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 12.12.2009, 13:08

Wow! Hier hat sich ja einiges getan seit ich zum letzten mal reingeschaut habe. Hätte nicht gedacht, dass über das Kabel wesentlich mehr diskutiert wird, als über das Abspielgerät. Danke für die Hinweise und Tipps!
Ich werde jetzt das Vivanco nehmen. Es hat bei 80 Ratings immer noch einen guten Schnitt und mit einem Preis von 15 Euro ist es mir weder zu billig noch zu teuer. Außerdem ist Vivanco (anscheinend) ein deutsches Unternehmen und die Steckerleiste, die ich von denen hab, ist auch ziemlich gut :-)
Plan to be spontaneous tomorrow!

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von sompe » 12.12.2009, 21:19

Also mit billigen HDMI Kabeln hatte ich bisher auch keine ernsthaften Problem. Meine 3 hab ich in nem Baumarkt bzw. bei Kaufland nebenbei mitgenommen und verbinde damit meinen Video PC mit dem LCD TV. (3 weil ich testweise ueber den AV Reciver gegangen war aber damit eine Masseschleife reinbekommen hatte...seither besteht eine optische Verbindung zwischen PC und Reciver)
Die einzigen Probleme die bei mir auftraten waren rein mechanischer Natur. Bei dem einen Kabel ist der Stecker etwas zu breit und stoesst an den TOSLINK Stecker zum AV Reciver, sowie an die Woelbung der blende uns sitzt somit nicht optimal in der Buchse.
Die laenge betraegt je ca. 1-1,5m.

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Viprex » 15.12.2009, 16:42

@Teerbaby: Naja, ein elektrisches Signal wird ja immer noch als "Schwingung" übertragen, ob Digital oder Analog. Lediglich intern ist die Verarbeitung eine andere. Wenn du nun bei einem Pixel (welches ja aus vielen Bit besteht) ein Bitfehler in der Übertragung hast, kommt es drauf an, wie gut die Fehlerkorrektur arbeitet. Ich kenne das HDMI Protkoll gar nicht, aber auch dort gibt es sicherlich Mechanismen Bitfehler zu erkennen und zu korrigieren. Und auch dort können diese Mechanismen nur bis zu einem gewissen Anteil die Fehler ausgleichen. Die Frage ist nun, ob ein gekipptes Bit aus einem Pixel direkt einen weißen Punkt macht (was ich nicht glaube) oder aber einfach zu einem schlechterem Bild führt, da eben diese eine Bitinformation mit einem Standardwert interpoliert wird.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Antworten