TNT2 Ultra noch schneller

Die Firma Falcon Northwest hat eine Special Edition von Guillemots Maxi Gamer Xentor 32 Grafikkarte angekündigt.

Anzeige
Die Falcon SE Xentor wird statt der normalen 150/183 MHz mit 195 MHz Chiptakt und mindestens 235 MHz Speichertakt ausgeliefert. Weiterhin ist AGP 4x vorgesehen.
Um dermaßen hohe Taktraten zu erreichen, wurden 4,3 ns SDRAM (normal: 5,5 ns) und extreme Kühlmethoden eingesetzt. Der Grafikchip wird mit großem Kühlelement und Ventilator versehen, wobei letzterer vom Netzteil direkt mit Strom versorgt wird (wie z.B. eine Festplatte), um eventuellen Problemen mit der Stromversorgung über den AGP-Bus aus dem Weg zu gehen.
Der Speicher wurde ebenfalls mit passiven Kühlkörpern versehen. Dabei bedeckt ein solches Kühlelement jeweils zwei RAM-Chips.
Die Jungs von Gamespot haben schon ein Bild dieser Karte online, auf dem die Kühlelemente gut zu erkennen sind. In einem Kurztest erwies sich die Karte schon überdimensioniert für einen Pentium III 500 MHz! Sinnvoll erscheint die Falcon SE Xentor erst bei 600 MHz und mehr.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.