Matrox Millennium G400 MAX

Anzeige

Einleitung

Einleitung

Nach der Millennium G400 32MB DualHead muss sich nun auch das aktuelle Top-Modell von Matrox – die Millennium G400 MAX – in unserem Test beweisen. Die Ausstattung ist die gleiche wie bei der „normalen“ G400, so dass wir auf eine erneute Betrachtung der einzelnen Features wie DualHead und Environmental Mapped Bump Mapping verzichten. Das könnt ihr im Testbericht der G400 nachlesen.
Hier die Unterschiede der G400 MAX zur bereits getesteten G400:

Modell Chip/RAM Takt RAM RAMDAC
Millennium G400 DH 32MB 125/166 32 MB 300 MHz
Millennium G400 DH 32MB MAX 150/200 32 MB 360 MHz

Neben der höheren Taktfrequenz von Grafikchip und Speicher gibt es also auch einen leistungsfähigeren RAMDAC, der einem höhere Bildwiederholfrequenzen ermöglicht. Allerdings muss dies der Monitor natürlich auch erstmal mitmachen.

Um eine ausreichende Kühlung des Grafikchips zu gewährleisten, hat Matrox der G400 MAX auch einen Ventilator spendiert, der das passive Kühlelement der G400 ersetzt. Außerdem wurden natürlich schnellere Speicherbausteine (5ns) verwendet als noch bei der G400 (6ns), um den 200 MHz schnellen RAM-Takt zu ermöglichen.

Aber nun genug der Vorrede – steigen wir gleich ein in die Betrachtung der Performance…

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.