Via Apollo Pro 133 Boards

Immer mehr Hersteller setzen neben den bekannten

Anzeige
intel-Chipsätzen auch welche von Via Technologies ein, um Coppermine- und 133MHz FSB taugliche Mainboards auf den
Markt bringen zu können. Zwei weitere Boards mit dem Via Apollo Pro 133, das Soyo SY-6VBA133
und das P6Pro-A+ von Tekram,
sind in den letzten Tagen von Active Hardware und AnandTech getestet worden.
Der Apollo Pro 133 Chipsatz ermöglicht u.a. UltraDMA/66 und den regulären, nicht übertakteten Betrieb des Front Side Bus (FSB) mit 133 MHz. Dabei wird die Frequenz des PCI-Bus mit dem Multiplikator 1/4
und des AGP-Port mit 1/2 bestimmt, wo intels i440BX Chipset nur AGP-Multiplier von 2/3 und 1/1 vorsieht. Damit ist sichergestellt, dass die AGP-Grafikkarte nicht automatisch übertaktet wird, wenn eine CPU mit 133 MHz FSB zum Einsatz kommt.
Ein weiterer Vorteil des Via Apollo Pro 133 ist, dass der Speicher-Bus asynchron zum FSB betrieben werden kann. Er kann mit FSB-Takt, FSB-Takt minus PCI-Takt und FSB-Takt plus PCI-Takt laufen. Das ermöglicht den Einsatz von PC100 RAM bei 133 MHz FSB oder auch PC133 RAM bei 100 MHz FSB!
Zurück zu den beiden Motherboards… Beide ermöglichen die Feineinstellung der FSB Geschwindigkeit per BIOS, gute Performance und werden von den jeweiligen Testern empfohlen, aber Unterschiede gibt es auch.
Das Soyo SY-6VBA133 ist nicht unbedingt das stabilste, wenn es an’s Overclocking geht. Dafür gibt es aber vier DIMM-Sockel für bis zu 1 GB Speicher!
Die Dokumentation des Tekram P6Pro-A+ könnte besser sein, dafür zeigte es sich als sehr stabil. Erfreulich: es liegt ein 80-poliges UDMA/66 Kabel dabei!

(Visited 3 times, 1 visits today)

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.