intels i840 Chipsatz

Bei Tom’s Hardware Guide könnt ihr einen Bericht über den RDRAM Avenger, intel’s neuen i840 Chipsatz lesen. Hier eine kurze Zusammenfassung:

Anzeige
Eigentlich ist der i840 für Workstations entwickelt worden, um jedoch die volle Performance eines Coppermines auszureizen, sollte man in mit diesem Chipsatz und am besten noch mit dem OR840-Intel Motherboard laufen lassen, laut eines Intelmitarbeiters.
Der wesentliche Unterschied zu seinem Vorgänger dem i820 liegen bei den zwei RDRAM-Channels , die im eine Speicherbandbreite (Datendurchsatz) von 3.2GB/s erlauben. Er unterstützt auch bis zu
2 GB RAM. Sowohl für Zocker als auch Performance Freaks dürfte der Chip von Interesse sein.
Diverse weitere Features sind für den Privatgebrauch kaum relevant, bis auf den
Hinweis, dass nicht nur Workstationsoftware, sondern auch Q3 mit diesem Chipsatz läuft :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.