Einzelheiten zum Joshua

Der erste Prozessor der von VIA aufgekauftem Chipschmiede Cyrix steht in den Startlöchern und nun werden weitere Einzelheiten zum Prozessor bekannt.

Anzeige

Das der Joshua eine Sockel370-CPU ist war schon hinreichend bekannt, doch das er entweder auf 66MHz, 100MHz oder 133MHz FSB läuft, das ist neu.
Daraus ergibt sich auch kein fester Multiplikator. Damit dürfte er neben der großen Variabilität, von LX-Chipsatz bis zum i840 läuft er per Slocket-Card überall, auch noch sehr gut zu übertakten sein. Die 0,18µ Fertigung tun da ihr Übriges.

Aber auch ein Full Speed Level2 Cache ist an Bord, doch dieser verhält sich nicht wie ein „Normaler“. Der 64KB Level1-Cache kann den Level2-Cache mitbenutzen und umgekehrt. Daraus ergibt sich ein 320KB großer Full Speed Cache der sich wie ein Level1 und Level2 Cache verhält.
Mit seiner großen Variabilität kann der Joshua garantiert eine große Käuferschicht finden und was der veränderte Cache bringen wird mag ich noch nicht abschätzen. Hier müssen wir wiedereinmal auf die ersten Benchmarks warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.