Festplatten – IDE oder SCSI?

Mancher, der sich eine neue Festplatte kaufen will, steht vor der Frage, ob er (oder sie) sich für IDE oder SCSI entscheiden soll. Hier will der Artikel von 3D Alpha eine Hilfe sein, der sich genau mit diesem Thema beschäftigt und sich dabei auf den Aspekt des Preis-Leistungs-Verhältnisses konzentriert. Allerdings ist das Fazit des Artikels vorhersehbar: SCSI ist teurer als IDE und komplizierter zu installieren, aber dafür schneller. Das wussten wir doch schon, oder?

Anzeige
Da greift man doch lieber gleich auf richtige Reviews einzelner Festplatten zurück. Hier zwei willkürlich ausgewählte Tests:
Die Harddrive-Spezialisten von StorageReview.com haben die Seagate Cheetah 36LP ST336704LW SCSI-Festplatte ausführlich untersucht. Dieses 36GB Laufwerk dreht seine sechs Scheiben mit satten 10.000 Umdrehungen pro Minute und unterstützt Ultra160, also bis zu 160 MB/Sekunde Datentransferrate. Auch die Geräuschentwicklung bekommt Seagate bei seinen schnellen Platten offenbar immer besser in den Griff, so dass dieses Drive die Auszeichnung „Safe Buy“ erhielt.
Wer sich dann doch lieber nach einer großer IDE-Festplatte umschaut, sollte einen Blick auf die Quantum Fireball Plus KX 27.3GB riskieren, die gerade von 3D-Unlimited getestet wurde. Besondere Features sind ein Data Protection System und ein Shock Protection System. Dieses UltraDMA/66 Laufwerk hat leider nur 512 KB Cache. Vergleichbare Festplatten, die ebenfalls 7200 Umdrehungen pro Minute bieten, haben bis zu 2 MB Cache, so dass die Fireball Plus KX zwar schnell, aber nicht die schnellste ist. Insgesamt erhält die Quantum-Platte 4 von 5 möglichen Punkten und wird als solides Laufwerk bezeichnet.
So, nun liegt die Entscheidung wie immer bei euch selbst… 😉

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.