Wie funktionieren Parity und ECC

Sicherheitsmechanismen in Speicherchips erklärt

100%ige Datenintegrität in Speicherchips, Begriffe wie man sie heute nur von der Serverwelt her kennt. Den Profis fallen hier gleich zwei Begriffe dazu ein, Parity und ECC. Beides Mechanismen, die sicherstellen sollen, dass die Daten, die aus einem Speicherchip gelesen werden sollen, auch noch dem entsprechen, was hineingeschrieben wurde. Diesen beiden Mechanismen hat man sich bei RealworldTech in einem äußerst informativen Artikel gewidmet.

Anzeige

Es gab einmal eine Zeit, da gehörte Parity zu jedem Speicher wie die Butter aufs Brot. Dann stellte man fest, dass man billigeren Speicher mit vertretbarer Fehlerrate ohne Parity produzieren kann. Ein Zustand, der sich bis zu unseren heutigen Systemen gehalten hat. Doch für „Mission Critical Data“ auf Servern wird immer noch ein System benötigt, um Datenintegrität zu gewährleisten. In den Jahren des technischen Fortschritts hat man festgestellt, dass Parity Bits als Nachweis keine ultimative Sicherheit bieten. Schließlich kann über die Parity nur festgestellt werden, ob sich in einem Byte ein Bit verändert hat. Ändern sich 2 Bit ist das System schon Essig.
ECC oder auch Error Correction Checking kann hier wesentlich mehr Bits überwachen. Hier können 8 Byte (64 Bit) überwacht werden. Das Alles über ein 8 Bit ECC „Wort“. Jedes Bit dieses Worts überwacht eines der 8 Byte vergleichbar zu Parity. Zusätzlich ist das gesamte Wort noch mal mit allen 8 Bytes verbunden. Man kann also sagen, Parity hoch 2.
Das im Detail erklärt sowie eine Erläuterung der physikalischen Charakteristika beider Verfahren findet man in dem Bericht von RealworldTech. Wer also mal etwas mehr über diese Mechanismen wissen möchte, dem sei dieser Bericht unbedingt ans Herz gelegt. Obwohl er sich technisch auf sehr hohem Niveau bewegt ist er dennoch kurz und knackig gehalten sowie einfach verständlich. Also nicht nur für Pro’s lesenswert.

Quelle: RealworldTech

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.