Erster Server mit Crusoe angeboten

Schwache Leistung bei sehr niedrigem Energieverbrauch

Als im vergangenem Jahr der Crusoe von Transmeta vorgestellt wurde, sprach man von einem „Energiewunder“. Bei gleicher Taktrate verbrauchte der eigentlich für Notebooks konzipierte Prozessor weit weniger Energie als ein Mobile Pentium III. Nur mit der Leistung haperte es etwas. In Sachen Anwendungsperformance brauchte der Pentium III den Crusoe keinesfalls fürchten. Um so mehr erstaunte es, als kürzlich bekannt wurde, dass mit dem Crusoe Server gebaut werden sollen. Denen ist der schnellste Prozessor ja bekanntlich noch rund 50% zu langsam.

Anzeige

Doch es gibt auch Server, die keine riesige Performance benötigen. So z.B. Netzwerkserver kleinerer Firmen. Aber auch für das Webhosting ist der neue Server von Rebel geeignet. Will man z.B. nur eine einzige Website mittlerer Größe hosten, benötigt man kein Quad-Xeon-System. Und da sich die großen Serverfarmen nach belegtem Platz bezahlen lassen, kostet jeder große Lüfter unnötig Geld. Da der Crusoe keinen hohen Lüfter benötigt, lassen sich Systeme mit nur einer HE (Höheneinheit) produzieren. Diese sollen ab sofort für rund $1800 erhältlich sein.

Man muss allerdings erwähnen, dass Cobalt (bzw. jetzt Sun) schon lange Server mit 1HE anbietet – auf Basis der K6-x Reihe von AMD.

Quelle: Golem Network News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.