State of the Art Cooler: Swiftech MC 370 - Seite 4

Anzeige

Montage

MC 370 Socket Halter - Einfach genial
Platzprobleme auf dem Abit KT7 Raid traten keine auf. Der Swiftech dürfte mit keinen Board-Layout Probleme haben.
Die Montage ist genial und einzigartig über 2 Schrauben und Druckfedern gelöst, erfordert allerdings einen Schraubendreher, etwas Geduld, etwas mehr Zeit und Sorgfalt. Wenn man das Prinzip einmal verstanden hat, erkennt man, wie genial und professionell diese Lösung ist.

Socket Befestigung:
Man setze den Kühler ohne Kraftaufwand auf die CPU, drehe die Schrauben der Halter soweit hinein, bis sich die Halter an den Socket-Nasen einhängen lassen (die Halter haben entsprechenden Spielraum), halte diese kurz in Position und drehe abwechselnd die Schrauben soweit heraus, bis diese total entlastet sind.
Die Druckfeder wird entspannt, dehnt sich aus und erzeugt somit die nötige Spannkraft, um einen optimalen, gleichmäßigen Anpressdruck an der CPU zu erzeugen.
Ein Verkanten des Kühlers auf der CPU ist bei richtiger Handhabung ausgeschlossen, so daß ein Kupfer-Spacer zum Schutz des CPU-Die entfallen kann.
Wer mit stärkeren Federn agieren will, um den Anpressdruck am Die zu erhöhen, sollte es bleiben lassen. Die Swiftech-Mannen sind echte Profis und haben die optimale Abstimmung längst ausgetestet.


Die derzeit beste Halterungsmethode für Kühler kommt von Swiftech USA

Halter mit einschraubbarer Druckfeder

Halter mit einschraubbarer Druckfeder

Demontage:
Achtet darauf, die Schrauben abwechselnd nur soweit einzudrehen, dass ihr genügend Spiel habt die Halter auszuhängen. Wenn ihr zu weit einschraubt, drückt es die Halter-Enden ins Mainboard, diese verkanten und könnten euer Board beschädigen. Also bitte mit etwas Gefühl und Sorgfalt vorgehen!
Wer das Prinzip einmal verstanden hat, wird es nicht mehr missen wollen.

Vorteile:

  • Keine Demontage bei Transport mehr nötig – trotz 350 Gramm Kampfgewicht.
  • Kein Copper Spacer zum CPU Schutz mehr nötig.
  • Gleichmäßiger Anpressdruck an der CPU garantiert.
  • Optimaler Halt und Oberflächenkontakt.

Besonderheiten:
Peltier-Anwender, die in Eigenregie entsprechende Elemente aufbauen wollen, haben durch die sehr langen, variabel einstellbaren Halterungen genügend Spielraum, um den insgesamt erhöhten Aufbau komfortabel und sicher zu befestigen.
Damit entfallen Nachteile wie z.B. Klammern verbiegen, provisorische Befestigungen, zerschundene Fingerkuppen und die Gefahr von Beschädigungen der Peripherie.
Wenn es doch mal nicht langen sollte, läßt sich die Feder auch kürzen oder alternativ kürzere Schrauben verwenden, so dass eigentlich jedes Peltier-Element selbst mit zusätzlichen Kupferplatten verbaut werden kann.

Swiftech MC 371 Peltier Version läßt grüßen!


Swiftech MC 370 (350g) on-board auf Abit KT7 Raid, keinerlei Platzprobleme



Da freut sich die CPU: automat. Anpressdruck über zwei Druckfedern/Schrauben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.