ASUS A7V266 in neuer Revision

Boardlayout massiv geändert

Das im Februar präsentierte ASUS A7V266 mit VIAs KT266-Chipsatz kommt ab sofort in geändertem Boardlayout da her. Die neue Revision 1.05 unterscheidet sich von der alten Version 1.02 vor allem in der Speicherslot-Bestückung. Die alte Version konnte entweder mit maximal 3 SDRAM- oder 2 DDR-RAM Modulen bestückt werden. In der neuen Version wurden die SDRAM-Slots ganz gestrichen, dafür kam ein dritter Slot für DDR-RAM Module hinzu.

Anzeige
Weiterhin wurde der RAID-Controller entfernt, den eh nur ein Bruchteil der Käufer nutzte.
Rund um den Prozessorsockel wurden Kondensatoren versetzt bzw. ganz weggelassen. Das schafft mehr Platz, die heutzutage üblichen Kühlerboliden lassen sich so einfacher befestigen.

Dank den entfernten Komponenten, allen voran dem IDE-RAID, dürfte sich ein attraktiver Preis realisieren lassen. Ob das Board mit dem leistungsschwachen KT266 jedoch gegen SiS‘ 735 ankommt, werden erst Benchmarks der neuen Revision zeigen.

Nachtrag:
Auf Anfrage wurde uns von Asus mitgeteilt, dass das A7V266 „in den nächsten 1-2 Wochen überall verfügbar“ sein wird.

ASUS A7V266 1.05
ASUS A7V266 1.02

Quelle: x-bit labs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.