GF3 Titanium offiziell angekündigt

Endlich die offizielle Pressemitteilung und erster Preview

NVIDIA hat dem Warten endlich ein Ende bereitet und heute offiziell die neuen GeForce Titanium Karten, kurz GeForce Ti, vorgestellt. Wie immer bietet NVIDIA für jedes Benutzersegment eine Lösung an. Der Geek kommt ebenso auf seine Kosten, wie auch der Value-User. Die zukünftige Spitze der NVIDIA Produktreihe wird die GeForce3 Ti 500 bilden. Sie ist laut NVIDIA mit 240 MHz Chiptakt und 500 MHz DDR Speichertakt das Schnellste, was der Markt derzeit im Grafikkartensektor zu bieten hat. Gefolgt von der GeForce3 Ti 200 die mit 175 MHZ Chiptakt und 400 MHz DDR Speichertakt zwar immer noch recht fix ist und 2,8 Milliarden AA-Samples pro Sekunde ausspuckt, dafür hier aber nur die zweite Geige spielt. Beide Varianten basieren auf dem NV20 Kern und sind für DirectX 8 optimiert. Doch das waren eben erst die Produkte für die Geeks, denen es nicht genug Leistung sein kann. Für den Mainstreammarkt steht die GeForce2 Ti in den Startlöchern. Sie hat einen Chiptakt von 250 MHz und einen Speichertakt von 400 MHz DDR, hat aber nur eine Optimierung für DirectX 7 und eine T&L Engine der 2. Generation. Dennoch kann sie in Sachen Speicherbandbreite mit einer GeForce3 Ti 200 wenigstens theoretisch noch mithalten. Doch mehr dazu in der Pressemitteilung!

Anzeige
Der Kollege Borsti von der RivaStation hatte bereits eine GeForce3 Ti 500 zur Hand und hat sie einem Preview unterzogen. Er geht nochmals detailliert auf die Features der Karten ein und lässt die Ti 500 gleich mal durch einige seiner Benchmarks rennen. Interessant ist hierbei auch der Vergleich einer GeForce3, übertaktet mit Ti 500 Werten, und der eigentlichen Ti 500. Wen hier das Abschneiden der neuen High-End Karten interessiert, der sollte mal einen Blick riskieren!

Quelle: Pressemitteilung

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.