Northwood wird vorgestellt UPDATE

Neue Prozessoren in 0,13µ Technologie mit 2.0 und 2.2 GHz

Ende November war es bereits durchgesickert und so ist es denn auch gekommen: Heute hat die Intel Corporation den neuen Pentium 4 Prozessor in 0,13µ Prozesstechnologie vorgestellt. Durch die verbesserte Herstellung war Intel nach eigenen Angaben in der Lage, das neue CPU-Modell mit einem doppelt so großen Level-2 Cache auszustatten – 512 KB statt wie zuvor 256 KB. Außerdem konnte die Leistungsaufnahme von etwa 70 auf unter 53 Watt (beim 2 GHz Modell) gesenkt werden.

Anzeige
Zunächst werden die Pentium 4 mit dem neuen Kern mit Codenamen “Northwood“ mit 2.0 und 2.2 GHz ausgeliefert. Diese kosten bei Abnahme von 1000 Stück im Großhandel 405 bzw. 625 Euro. Zur Unterscheidung mit dem bisherigen Pentium 4 “Willamette“ 2.0 GHz, der jetzt mit $342 15% weniger kostet, soll das Northwood-Modell als Pentium 4 2.0 “A“ GHz vermarktet werden.

Die ersten deutsch-sprachigen Tests des neuen Intel Pentium 4 bei HardTecs4U und Tom’s Hardware Guide zeigen denn auch eine verbesserte Performance des Northwood gegenüber dem Willamette, bedingt durch den größeren L2-Cache und die höhere Taktfrequenz des 2.2 GHz Modells. Der Vorsprung fällt allerdings moderat aus.

Der weitere Fahrplan von Intel sieht nach inoffiziellen Informationen so aus, dass voraussichtlich am 27.Januar die Preise erstmal gesenkt werden und im April dann die nächsten Pentium 4 Modelle folgen. Wir rechnen derzeit mit Versionen mit 2.26 und 2.4 GHz, jeweils mit dem erhöhtem Front Side Bus von 533 MHz statt wie bisher 400 MHz.

UPDATE: Inzwischen sind auf der Intel-Website auch Informationen zu 1.6 “A“ und 1.8 “A“ GHz Pentium 4 Prozessoren aufgetaucht. Interessanterweise wissen Intels Preisliste und das Datenblatt von diesen Prozessoren noch nichts.
Wie es scheint, liebt Intel die Verwirrung seiner Kunden. Schon früher gab es von einigen Prozessoren zig Versionen, so z.B. vom 600MHz Pentium III. Vom 1600, 1800 und 2000MHz Pentium 4 gibt es nun wieder vier Versionen:

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.