ATI-Grafikkarten von Hercules UPDATE

All-In-Wonder Radeon 7500 und Radeon 8500LE im Februar

Nach der äußerst medienwirksamen Vereinbarung der Partnerschaft von Guillemot/Hercules und ATI Technologies sowie der Ankündigung von Hercules, zukünftig bis auf weiteres keine Grafikkarten mit nVidia-Chips mehr einzusetzen, folgen nun die neuen Produkte.

Anzeige
Offiziell für Februar in Aussicht gestellt wurde gestern die Hercules 3D Prophet All-In-Wonder 7500, die natürlich auf der ATI All-In-Wonder Radeon 7500 basiert. Das Produkt von ATI selbst wird man in Europa nicht kaufen können, Hercules besitzt für die Multimedia-Karten der All-In-Wonder-Serie die exklusiven Vermarktungsrechte.
Noch nicht offiziell angekündigt wurde die 3D Prophet 8500LE, aber bei Digit-Life findet man schon die Features und ein Bild der Verpackung. Wie viele andere Hersteller von Radeon 8500LE Grafikkarten setzt Hercules hier wohl auch auf 64MB DDR-RAM, den von ATI vorgegebenen Standard-Takt von 250 MHz für Chip und Speicher sowie die Dual-Monitor-Unterstützung.
Die französische Site Clubic hält zudem noch ein Foto der Packung der 3D Prophet All-in-Wonder 8500DV bereit.

UPDATE: Inzwischen sind auch die empfohlenen Verkaufspreise der Karte bekannt geworden. So soll die ab Mitte Februar verfügbare All-in-Wonder 7500 für €256 angeboten werden, die All-in-Wonder 8500 DV kommt ebenfalls Mitte Februar in die Läden, allerdings für happige €489. Die Prophet 8500 LE gibt es bereits ab €209, allerdings erst im März.

Hercules 3D Prophet 8500LE

Quelle: Hercules

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.