Dual Pentium 4 Chipsatz von VIA

P4X333 angeblich zur Cebit fertig

VIA entwickelt offenbar trotz aller Rechtsstreitigkeiten weiterhin fleißig neue Pentium 4 Chipsätze. Neuster Clou soll laut x-bit labs ein Chipsatz für Dual Pentium 4 Mainboards sein. Das ist insofern interessant, als dass der Pentium 4 offiziell gar nicht dualprozessortauglich ist. Für solche Systeme hält Intel extra den Xeon bereit, der inzwischen dem Pentium 4 auch einige interessante, performancesteigernde Features voraushat.

Anzeige
Im Grunde ist der Xeon jedoch nichts anderes als ein Pentium 4 mit einer anderen Gehäuseform (Sockel603 statt 478). Der Prozessor ist also theoretisch durchaus in der Lage, in Dualprozessorkonfigurationen zu laufen.

Diese Tatsache soll sich VIA angeblich zu Nutze machen. Mit dem P4X333 möchte man den LowCost-Markt für Server bedienen. Zwar sind die Xeons kaum teurer als Pentium 4 mit gleicher Taktrate, die Mainboards kosten aber weit über €500.
Der P4X333 soll im März auf der Cebit angekündigt werden. Er unterstützt bereits den zukünftigten 533MHz FSB des Pentium 4 und DualChannel PC2700 DDR-RAM. AGP 8x, UDMA133 und USB 2.0 sind ebenfalls mit von der Partie.

Quelle: x-bit labs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.