AMD bestätigt Erwartungen

Im ersten Quartal noch Verlust, danach Rückkehr in Gewinnzone geplant

Der Senior Vice President und Chief Financial Officer von AMD, Robert Rivet, hat heute am Rande einer Konferenz in San Francisco mitgeteilt, dass der Prozessorhersteller seine bisherigen Prognosen erfüllen wird. Im laufenden Quartal rechnet man mit einem Umsatz von 900 Mio. US-Dollar und einem geringen Nettoverlust. Man liege dabei “im saisonal üblichen Rahmen“, meinte er weiter. Wie vorgesehen soll im zweiten Quartal wieder ein Gewinn eingefahren und auch das ganze Jahr 2002 mit einem Plus abgeschlossen werden.

Anzeige
Mit $900 Mio. Umsatz läge AMD unter dem Umsatz des letzten Quartals (Q4/2001: $952 Mio.) und auch unter den Zahlen des gleichen Quartals im Vorjahr (Q1/2001: $1188 Mio.). Es wäre sogar der zweitschlechteste Quartalsumsatz in den letzten zwei Jahren, allerdings noch recht deutlich über den $766 Mio. im dritten Quartal 2001. Auf Grund von Kostensenkungsmaßnahmen im Unternehmen ist aber davon auszugehen, dass sich der Verlust in diesem Quartal trotz des Umsatzrückgangs in überschaubaren Grenzen halten wird.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.