Matrox kündigt MMS-Karten an

Zwei neue PCI-Grafikkarten für Multi-Monitor-Anwendungen

Vor zwei Wochen war es schon durchgesickert, gestern nun hat Matrox Graphics offiziell zwei neue PCI-Grafikkarten für den Business- und dort insbesondere den Finanz-Bereich vorgestellt. Die ‚Matrox G450 X2 MMS‘ und ‚G450 X4 MMS‘ unterstützen den Anschluss von zwei bzw. vier Monitoren (MMS = Multi-Monitor-Series). Dabei steht jedem Display ein dedizierter Speicherbereich und ein Grafikchip zur Verfügung, d.h. die G450 X4 MMS trägt gleich vier G450-Chips.

Anzeige
Die Grafikkarten sind beide nur halb so lang wie herkömmliche PCI-Karten, um auch in besonders kleine Desktop-Gehäuse zu passen. Anwender können bis zu vier G450 X4 MMS in einem System installieren und damit bis zu 16 Monitore unter Windows NT ansteuern. Mit Windows 2000 und XP sind maximal 10 Displays möglich.
Erste Exemplare der neuen Matrox G450 X2 MMS und G450 X4 MMS sollen im zweiten Quartal diesen Jahres verfügbar sein.

Neue Treiber für alle Windows-Betriebssystem hat Matrox übrigens gestern auch veröffentlicht. Sie sind hier zu finden.

Quelle: Matrox

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.