Neuer Übertakter-RAM von Corsair & Co

PC3000 von Corsair, PC3200 von OCZ & 5ns Speicher von Kingmax

Corsair, Hersteller besonders bei Übertaktern beliebter Speichermodule, hat seine Produktpalette um zwei Module erweitert. Die altbekannten PC2700-Module sind nun nicht mehr nur als 256MB-Version zu haben, sondern auch mit 512MB. Wie alle neuen Produkte von Corsair ist auch das 512MB-Modul mit einem Aluminiumheatspreader von Thermaltake ausgestattet. Er dient weniger der Wärmeableitung, als viel mehr zur Verbesserung des Aussehens. Corsair hat erkannt, dass die Kunden nicht nur nach der nicht sichtbaren Leistung kaufen, sondern auch nach dem Aussehen. Man kann es vielen schlecht verdeutlichen, weshalb man z.B. für ein optisch identisches PC2700-Modul von Corsair bedeutend mehr zahlen soll als für das von Samsung. Besitzt das Modul von Corsair jedoch einen Heatspreader, denken die meisten mit Sicherheit sofort an die damit abgeführte Hitze. Und Hitze wird oft mit hohen Taktfrequenzen und damit hoher Leistung gleichgesetzt – die Menschen sind gleich viel eher bereit, mehr für das Modul mit Heatspreader zu zahlen.

Anzeige
Einen für den Käufer praktischen Nutzen hat das Alublech jedoch nicht. Die Module werden noch nicht so heiß, dass sie passiv gekühlt werden müssten. Die Kühlung könnte sich höchstens dann positiv auf die Stabilität auswirken, wenn man den Speicher mit Überspannung betreibt.

Neben dem 512MB-Modul produziert man jetzt auch PC3000-Speicher. Die Speicherchips takten bei ihm mit 185MHz. Die Taktfrequenz wird jedoch nur mit langsamen 2-3-3 Timings erreicht, 2-2-2 gibt es erst ab 166MHz. Bei den PC3000-Modulen handelt es sich um die gleichen, die auch für PC2700 verwendet werden. Corsair selektiert die DIMMs vor dem Verpacken und verkauft sie dann je nach erreichter Taktrate.
PC3000 sollte in kürze im einschlägigen Fachhandel, z.B. MIPS-Computer oder overclockers.de, erhältlich sein.

Corsairs Konkurrent OCZ Technology hat PC3000 CL2 Module bereits seit einiger Zeit im Angebot, kann aber im Gegensatz zu Corsair keine deutschen Distributoren vorweisen. OCZ taktet das eigene Produkt mit 183MHz und stattet es ebenfalls mit einem Heatspreader aus.
Vor etwa einer Woche wurden PC3200 CL2.5 Module angekündigt, die mit einer Taktrate von 200MHz operieren.
Kingmax scheint ebenfalls demnächst mit PC3200 Modulen auf den Markt kommen zu wollen. Für die zur Zeit ausgelieferten PC2700-Module verwendet man bereits hochwertige 5ns-Speicherchips, die sich für 200MHz Taktfrequenz, sprich PC3200, eignen. Kingmax will in Zukunft jedoch für PC2700 auf 6ns Chips umsteigen. Wer also Geld sparen möchte, sollte jetzt noch bei Kingmax zuschlagen. Die Chancen, dass das Modul mit 200MHz läuft, stehen gut.

Corsair XMS Speichermodul
OCZ PC3200
Kingmax 5ns Speicherchips
Kingmax PC2700 mit 5ns Speicherchips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.