Neue Pentium 4 Mainboards

Fünf P4-Platinen mit verschiedenen Chipsätzen von AOpen, ASUS und VIA

Mittlerweile haben uns mal wieder eine Reihe von Informationen über neue Mainboards für den Intel Pentium 4 Prozessor erreicht. VIA zum Beispiel hat bereits zwei Wochen nach der ersten Platine mit P4X333 Chipsatz, dem P4PB, schon eine Weiterentwicklung präsentiert. Das heute vorgestellte VIA P4PB Pro ist statt der älteren VT8233A schon mit der neuen VT8235 Southbridge ausgestattet, die USB 2.0 Unterstützung (6 Ports) integriert hat. Außerdem bietet das P4PB Pro optional auch eine 10/100 Mbit Netzwerkanbindung und einen FireWire-Controller (IEEE 1394).

Anzeige

Von ASUS kommt derweil das P4B533-V mit Intel 845G Chipsatz, also mit integrierter Grafik. Obwohl es dadurch vor allem für den Einsatz in Komplett-PCs geeignet ist, bietet es nach Angaben des Herstellers eine Reihe von Übertaktungsmöglichkeiten. Außerdem verfügt diese Platine über 6 USB 2.0 Ports und 6-Kanal Audio – wie das VIA P4PB Pro. Während letzteres aber aufgrund des VIA-Chipsatzes schon DDR333 (PC2700) DDR SDRAM unterstützt, kann das ASUS P4B533-V offiziell nur mit DDR200 und DDR266 (PC1600 und PC2100) umgehen.

Daneben hat AOpen heute gleich drei neue Pentium 4 Mainboards vorgestellt. Dabei stellt das AX45-533 mit dem SiS645DX Chipsatz das Einsteigermodell dar. Wie alle neuen P4-Platinen unterstützt es die neuen Prozessormodelle mit 533 MHz Front Side Bus. Außerdem werden u.a. Unterstützung für DDR333, Onboard-Netzwerk-Anschluss, Onboard 5.1 Audio mit Digitalausgang, 6 USB-Ports, 6 PCI-Slots und AGP 4x Slot geboten.
Das AOpen AX4B Pro-533 dagegen ist mit einem der neuen Intel-Chipsätze ausgestattet, dem i845E. Bis auf den Chipsatz und damit die fehlende Unterstützung für PC2700 DDR SDRAM entspricht dieses Mainboard dem zuvor genannten bis auf Haar, wenn man die Features miteinander vergleicht.
Ein Feature mehr besitzt das AOpen AX4G Pro, nämlich integrierte Grafik. Ausgestattet mit dem i845G Chipsatz bietet es die sogenannte “Intel Extreme Graphics“, die sich in unserem Test allerdings als wenig extrem herausgestellt hatte. Ansonsten unterstützt auch das AX4G Pro die zuvor genannten Mainboard-Features wie Onboard-LAN und -Audio, 6 USB-Ports etc.

AOpen AX45-533
AOpen AX4B Pro-533
AOpen AX4G Pro

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.