Abits neuer Grafikkartenkühler

Eine Heatpipe demnächst serienmäßig auf einer GeForce4 Ti4200?

Voraussichtlich im September wird ABIT seine neu entworfene Grafikkarte basierend auf einer nVidia Geforce4 Ti4200 vorstellen. Es wird 3,6ns schneller Speicher verwendet und ein neues Kühlsystem namens OTES. OTES steht für “Outside Thermal Exhaust System“, also – frei übersetzt – ein “System zur Warmluftabfuhr nach außen“. Dahinter steckt allem Anschein nach ein Heatpipe-Prinzip.

Anzeige
Die Abit-Ingenieure versprechen sich von der neuen Technik bis zu 15% kühlere Chiptemperaturen. Der Ventilator des OTES dreht sich mit enormen 7200 Umdrehungen pro Minute, also ähnlich wie bei einer modernen Festplatte. Durch dieses System erhofft man sich bei Abit, dass eine Übertaktung möglich wird, welche die Ti4200-Karte auf das Niveau einer Geforce4 Ti4600 katapultiert.
Ein Manko der Karte ist schon jetzt auf den Bildern zu sehen: Der PCI-Slot neben dem AGP-Steckplatz ist nicht mehr nutzbar.
Über Preis und Erscheinungstermin, tatsächliches Overclocking-Potenzial und Geräuschentwicklung der Abit Siluro Ti4200 OTES ist noch nichts weiter bekannt.

Abit Siluro OTES Grafikkarte

Quelle: Digit-Life

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.