Intel unterstützt DDR2 ab 2004

Einführung neuer Chipsätze für DDR2 SDRAM im zweiten Quartal 2004

Am Rande der in dieser Woche abgehaltenen JEDEX Konferenz der Speicherhersteller in San José, Kalifornien, verrieten Mitarbeiter der teilnehmenden Unternehmen, dass Intel die ersten Mainboard-Chipsätze für DDR-II SDRAM Hauptspeicher im zweiten Quartal nächsten Jahres einführen wird. Die DRAM-Hersteller zählen auf den Prozessorgiganten und dessen Unterstützung von DDR-II, um die neue Speicherform in die Mainstream-PCs zu bringen.

Anzeige
Ein dazu befragter Intel-Sprecher aus den “Intel platform memory operations“ verweigerte allerdings die Nennung eines konkreten Datums für die Einführung der DDR-II Chipsätze. Nichtsdestotrotz bestätigte er Intels Unterstützung von DDR-II für die nächste Generation von Servern, Desktop-Systemen und mobilen PCs.
Intels DDR-II Chipsatz für Desktop-PCs trägt den Codenamen Grantsdale, während die mobile Version Alviso genannt wird. Über diese Chipsätze hatte Hartware.net ja schon vor zwei Tagen berichtet.

Quelle: EBN

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.