XDream SE (HSC-V83) by Cooler Master - Seite 4

Anzeige

Geräuschkulisse

Die Unterschiede der beiden Lüfterversionen der XDream und SE Linie liegen lediglich am jeweils verbauten Lüftertyp. Beim XDream findet ein Rifle Modell mit 7,20 Watt Anwendung, während der XDream SE über einen nochmals stärkeren Rifle Lüfter mit 9,6 Watt verfügt. Erfahrene Anwender können auch an den auffällig unterschiedlichen Stellungen der Lüfterflügel die jeweilige Auslegung erkennen.




XDream Alu-/Kupfercore mit Rifle 7,20W Lüfter

Kühlleistungsmäßig liegen beide Modelle etwa auf gleichem Niveau. Allerdings gleich vorab: beide Lüfter sind wahrlich keine Leisetreter. Im unteren Drehzahlbereich wirkt ein hochfrequentiger Ton weiterhin nervig, im hohen Drehzahlbereich stehen beide Lüfter einem Thermaltake 7+ oder Delta-Lüfter in nichts nach. Kurz gesagt: sehr laut ist die Devise. Im mittleren Drehzahlbereich ist ebenfalls nicht gerade von einer angenehmen bzw. normalen Geräuschkulisse zu sprechen. Insofern hat sich wenig geändert und die bessere Kühlleistung des SE-Modells geht ganz klar auf das Konto des Skived Fin Kupferkühlkorpus. Auffällig, wenn auch nicht ungewöhnlich ist, dass bei Tests von Cooler Master Produkten auf taiwanesischen Seiten teilweise stärkere (1,2A), optisch jedoch gleiche Lüfter Anwendung finden. Insofern können dadurch bedingt teils Testergebnisse zu internationalen Seiten abweichen.


Kupferfarbener Lacknebel der rückseitigen Lüfter-Blades



XDream SE mit Rifle 9,60W Lüfter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.