Sony kündigt PSX an

Der japanische Elekronikkonzern kündigt den Nachfolger der PS2 an

Erwartet hätte man eigentlich die Ankündigung der PlayStation 3, doch Sony stellte in Tokyo einen Zwischen-Step oder eine Ergänzung zur bereits etablierten PlayStation 2 (PS2), die PlayStation X (PSX), vor. Die Technik basiert auf der PS2 (angepasst an die aktuelle Halbleiterstrategie des Konzerns), jedoch soll diese für die PSX durch ein schnelles DVD-Laufwerk, eine 120 GB Festplatte, einen TV-Tuner, eine USB 2.0 Schnittstelle, einen Ethernetport und ein Memorystick Interface veredelt werden. Eventuell soll sogar ein DVD-Brenner anstelle des DVD-Laufwerks in die Konsole integriert werden. Sie soll in Europa 2004 auf den Markt kommen. Sony versucht damit sich ein vollkommen neues Marktsegment zu schaffen und zu etablieren. Bisher war man auf eine Konsole und eventuell noch einen DVD-Recorder, wie den Sony RDR-GX7 oder den Panasonic DMR-HS2, angewiesen. Doch die Funktionen beider Geräte werden so miteinander kombiniert. Bisher konnte man mit der PS2 schon DVDs anschauen oder eines der zahlreichen Games zocken. Nun kommt noch hinzu, dass man darüber TV gucken, Filme aufzeichenen und vielleicht sogar brennen kann (sofern der DVD-Brenner seinen Weg in die Konsole findet). Weitere Details wurden allerdings noch nicht verraten, doch kann man eine gewisse Analogie zur Roadmap von der PlayStation (1) und der PS One erkennen, wenn auch hier der Nachfolger nicht gerade durch so viele neue Features glänzen konnte. Aber wenn Sony jetzt derart vorlegt mit der PSX, dann darf man wohl sehr gespannt auf das entgültige Outfit der PS3 sein!

Anzeige

Quelle: Sony

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.