Elsa-Konkurs vorerst abgewendet

Insolvenzantrag zurückgezogen - Bis 10.10. muss Investor gefunden sein

Vor zwei Tagen berichtete Hartware.net über das jetzt eingeleitete Insolvenzverfahren gegen die Neue Elsa GmbH. Nun bekommt das Unternehmen aber nochmal einen Aufschub, um innerhalb von rund zwei Wochen seinen in den letzten Monaten aufgelaufenen Zahlungsverpflichtungen gegenüber der Techniker Krankenkasse nachzukommen. Die TK hatte das Insolvenzverfahren beantragt, weil keine Beiträge für die Mitarbeiter gezahlt wurden. Falls das Nachfolgeunternehmen der Anfang 2002 pleite gegangenen Elsa AG nicht bis zum 10. Oktober seine Schulden bei der TK begleicht, will die Krankenkasse nochmal einen Insolvenzantrag stellen, der dann nicht mehr zurückgenommen werden könne.

Anzeige
Jetzt kommt es wohl darauf an, dass die Verhandlungen mit potenziellen Investoren für die Neue Elsa GmbH schnell zu einem oder mehreren Vertragsabschlüssen führen, sonst dürfte sich der Spruch “Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ bewahrheiten.

Quelle: Heise.de

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.