S3 DeltaChrome Grafikkarten

Erste DX9 Grafikkarten mit S3-Technik von Club-3D ab Januar erhältlich

Nun werden sie also doch bald zu kaufen sein, die Grafikkarten mit den schon im Januar diesen Jahres angekündigten DirectX9-kompatiblen DeltaChrome Chips von S3 Graphics. Nach etlichen Verzögerungen und einem kurzen Gastspiel einer Referenzkarte auf dem Intel Developer Forum im September hat S3 endlich einen Partner gefunden: Club-3D wird neben nVidia-, ATI- und XGI-Grafikkarten auch Lösungen auf Basis von DeltaChrome Technologie auf den Markt bringen. Dies gaben S3 Graphics und Club-3D heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Anzeige
Bekanntlich wird es (mindestens) drei Varianten von DeltaChrome Grafikchips geben. Die erste auf dem Markt wird das mittlere (Mainstream) Modell sein – der “DeltaChrome S8“ mit acht Pixel-Pipelines, Chip- und Speichertakt von jeweils 300 MHz sowie 128bit RAM-Schnittstelle. Eine solche Grafikkarte wird voraussichtlich ab Mitte Januar für 155 Euro von Club-3D erhältlich sein.

Ihre ersten Eindrücke vom DeltaChrome S8 hat die c’t geschildert. Die Benchmark-Ergebnisse zeigten sich noch sehr uneinheitlich. Sie lagen trotz der acht Pipelines mal vor, mal deutlich unter einer Radeon 9600 bzw. einer GeForce FX5600 Ultra, die beide weniger Pipelines besitzen. Außerdem traten noch einige Grafikfehler auf und der Treiber bietet noch keine Möglichkeiten für Kantenglättung und anisotropische Texturfilterung. Hier hat S3 also noch ein wenig Arbeit bis Januar.
Sehr erfreulich ist dagegen die niedrige Leistungsaufnahme des DeltaChrome S8 von nur 5 Watt. Eine passive Kühlung sollte deshalb völlig ausreichen.

Einige Wochen nach dem S8 soll der günstigere DeltaChrome S4 mit nur vier Pipelines erhältlich sein. Das High-End Modell, der im Vergleich zum S8 höher getaktete DeltaChrome F1, kommt dagegen wohl erst im zweiten Quartal 2004.

S3 DeltaChrome S8 in Japan
S3 DeltaChrome Treiber
S3 DeltaChrome S8 in Japan

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.