DVD-Brenner zum Diktat – Wer schreibt schneller? - Seite 6

Anzeige

ASUS DRW-0804P


ASUS DRW-0804P

ASUS setzt mit dem neuen Brenner DRW-0804P eine Tradition fort, die man von anderen ASUS Laufwerken her kennt. ASUS produziert die Laufwerke bisher nicht selber, sondern lässt diese von Pioneer fertigen. Erahnen lässt sich das am Zusatz „P“ im Namen. Auf der CeBIT 2004 wurde uns allerdings bereits signalisiert, dass sich das auch ändern und man zukünftig Laufwerke mit „A“ sehen wird. Welches Pioneer Laufwerk für den DRW-0804P Pate stand, lässt sich am Aufbau des Brenners nicht erkennen.
An der Front des ASUS DRW-0804P findet man nur das Notwendigste. Neben der Lade endeckt man hier nur den Eject-Knopf, ein Aktivitäts-LED und einen Notauswurf. Für letzteren liefert ASUS auch gleich einen Notauswurf-Stift mit, so dass man keine Büroklammern mehr verbiegen muss, wenn sich mal eine Scheibe weigern sollte, das Laufwerk zu verlassen. Ob das insgesamt allerdings ein gutes Omen ist? Bei unserem Test des DRW-0804P konnten wir diesbezüglich jedoch keinerlei Bedarf für den Notauswurf verzeichnen. Einen Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler oder einen Playknopf sucht man vergebens.


ASUS DRW-0804P

Auf der Rückseite des ASUS DRW-0804P fällt einem als erstes der o-förmige Lüftungsauslass auf. Dieser erinnert als einziges „Relikt“ noch an ein Pioneer Laufwerk. Ansonsten gibts auch hier nur Standard zu sehen. Neben dem Strom-, IDE-Anschluss und dem Jumperblock findet man noch den Anschluss für ein anloges Audiokabel, das den Brenner dann direkt mit einer Soundkarte verbindet. Einen digitalen Anschluss bietet der DRW-0804P nicht.
Auch sonst ergibt der DRW-0804P ein gutes Bild. Die Lade macht einen soliden Eindruck und auch das Betriebsgeräusch des Brenners ist verhältnismäßig leise.

ASUS DRW-0804P Info

Wie man hier sehr gut sehen kann, kommt der DRW-0804P mit so ziemlich allem klar, was es auf dem Markt gibt. Einzige Ausnahme ist DVD-RAM, wobei das Laufwerk nur DVD-RAM nicht brennen kann, lesen dafür aber sehr wohl. In unseren Tests mit der Firmware 1.05 kam das Laufwerk mit allen Testrohlingen problemlos zurecht.
Wie man der Featuretabelle bereits entnehmen konnte, brennt das Laufwerk CD-Rs nur mit 24-facher Geschwindigkeit, was in dieser Kategorie zu einem der langsameren Geräte macht. Dafür kann der DRW-0804P im Vergleich zu den drei anderen Testkanditen mit 8-fach -R und 4-fach -RW Rohlingen umgehen und diese auch in der entprechenden Geschwindigkeit brennen. Zum Testzeitpunkt waren derartige Rohlinge aber noch sehr selten bis gar nicht zu bekommen, weshalb sich dazu auch keine Testergebnisse finden.
Schlussendlich bleibt nur noch festzuhalten, dass sich der ASUS DRW-0804P in Punkto Brennstrategien bei DVDs bis zu 4-facher Geschwindigkeit des CLV-Verfahrens (Constant Linear Velocity), bei 4- bis 8-facher Geschwindigkeit jedoch auf Z-CLV (Zone Constant Linear Velocity) umsteigt. Ebenso brennt er CDs im Z-CLV Verfahren.
An Software legt ASUS das aktuelle Nero Burnig ROM in der Version 6 bei, ansonsten wurde bezüglich der Software auf weiteren Schnickschnack verzichtet.

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.