AMD CPU Roadmap-Update

Anzeige

Einleitung

AMD selbst gibt traditionell keine Auskünfte über noch nicht offiziell angekündigte Produkte. Will man etwas über die Zukunftspläne des Prozessorherstellers erfahren, ist man deshalb auf inoffizielle Quellen angewiesen. Solche Informationen sind jetzt mal wieder aufgetaucht. Diesen ist u.a. zu entnehmen, wann in etwa mit neuen schnelleren CPU-Modellen zu rechnen ist, wie lange AMD noch die Sockel-A und Sockel-754 Plattformen pflegen wird und welche Prozessoren es für diese Basis noch geben soll.

Hartware.net hatte kürzlich bereits über die bevorstehende Einführung von Athlon 64 4000+ und Athlon 64 FX-55 für den Sockel-939 sowie die damit einhergehende Preissenkung der ‚älteren‘ CPU-Modelle berichtet. Danach erwarten wir laut Roadmap-Update nun den Athlon 64 4200+ im zweiten Quartal nächsten Jahres sowie den Athlon 64 FX-57 und den Athlon 64 4400+ im dritten Quartal 2005.
Hier eine Übersicht über die von AMD geplanten neuen sowie die aktuellen CPU-Modelle für die Sockel-940 und Sockel-939.

AMD Prozessor Sockel
Pin-Zahl
Takt-
frequenz
Level-2
Cache
Termin
Athlon 64 FX-57 939 ? ? Q3 2005
Athlon 64 FX-55 939 2.6 GHz 1 MB In Kürze
Athlon 64 FX-53 939/940 2.4 GHz 1 MB Erhältlich
Athlon 64 FX-51 940 2.2 GHz 1 MB Erhältlich
Athlon 64 4400+ 939 ? ? Q3 2005
Athlon 64 4200+ 939 ? ? Q2 2005
Athlon 64 4000+ 939 2.4 GHz 1 MB In Kürze
Athlon 64 3800+ 939 2.4 GHz 512 KB Erhältlich
Athlon 64 3500+ 90nm 939 2.2 GHz 512 KB Erhältlich
Athlon 64 3500+ 939 2.2 GHz 512 KB Erhältlich
Athlon 64 3200+ 90nm 939 2.0 GHz 512 KB Erhältlich
Athlon 64 3000+ 90nm 939 1.8 GHz 512 KB Erhältlich

Weiterhin erhöht AMD in nächster Zeit die Auslieferungen von in 90nm Prozesstechnologie gefertigten CPUs. Athlon 64 3000+, 3200+ und 3500+ werden bereits so produziert und verkauft. Die neuen Athlon 64 4000+ und Athlon 64 FX-55 werden allerdings zunächst noch in 130nm hergestellt. Die Produktion der High-End CPUs wird offenbar erst nach und nach umgestellt.
Während die ersten 90nm Prozessoren von AMD keine Änderungen am CPU-Kern gegenüber den 130nm-Produkten mit sich bringen, soll dies in der ersten Hälfte des nächsten Jahres anders werden. Die neuen Prozessoren werden auf den Kernen mit den Codenamen “San Diego“ und “Venice“ basieren und Unterstützung für die SSE3 Befehlserweiterung (von Intel) bieten. Die AMD Prozessoren mit SSE3 beherrschen 11 der 13 neuen Instruktionen – die beiden speziell auf das Hyper-Threading der Pentium 4 CPUs ausgelegten Befehle machen bei AMD CPUs ohne dieses Feature schließlich keinen Sinn.
Ob die neuen 90nm CPU-Kerne von AMD weitere Verbesserungen erhalten, ist noch nicht bekannt.
In der zweiten Hälfte des nächsten Jahres sollen dann auch die Dual-Core Prozessoren von AMD erscheinen. Zunächst nur für den Sockel-940, aber danach auch für den Sockel-939. Es ist allerdings noch nicht klar, unter welcher Bezeichnung und mit welchen Taktfrequenzen bzw. Performance-Ratings diese Modelle auf den Markt kommen.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.