Neue Samsung-Festplatten

T133-Serie auf dem Weg hin zu Perpendicular Recording

Die T133-Serie von Samsung setzt mit der TMR-Technlogie ein dem Perpendicular Recording ähnliches Verfahren ein. Insgesamt lässt es sich als Zwischenstufe bezeichnen. Die Platten der Serie sind mit 300 und 400 GByte Kapazität verfügbar und unterstützen neben SATA2-spezifischen Features wie Native-Command-Queueing (NCQ) auch die von Samsung entwickelte Technik für mehr Laufruhe.

Anzeige

Eingesetzt werden 3 Scheiben mit Datendichten bis zu 133 GByte pro Platter. Die Festplatten besitzen einen Cache von 8 MByte und drehen sich mit 7.200 Umdrehungen pro Minute.

Eine Serie mit Perpendicular Recording wurde für das zweite Quartal 2006 angekündigt. Diese soll Kapazitäten von bis zu 500 GByte bieten.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.