SETI geht – BOINC kommt!

SETI wird in BOINC eingegliedert - ''Ende'' eines erfolglosen Projektes

Am 15. Dezember 2005 ist es soweit – die Suche nach außerirdischem Leben, welche Ziel des SETI@home-Pojektes war, wird eingestellt – zumindest zum Teil. Offiziell wird an diesem Tag die Arbeit der Wissenschaftler beendet und das alte Projekt wird ein Teil der „Berkeley Open Infrastructure for Network Computing“ (BOINC) werden. Die Suche nach Außerirdischen wird jedoch nicht gänzlich eingestellt – die Rechenkapazitäten werden im Zuge der Eingliederung von SETI in BOINC lediglich neu verteilt, so dass nun auch andere Forschungsprojekte wie Wettervorhersagen oder Protein-Entschlüsselungen von dieser profitieren.

Anzeige

In den darauf folgenden Tagen sollen die bisherigen Ergebnisse von SETI im Internet veröffentlicht werden. Diese dürften jedoch kaum für Aufsehen sorgen, konnte SETI während seiner Laufzeit doch keine nennenswerten Ergebnisse vorweisen. Ebenfalls eingefroren werden die Statistiken – ab dem 15. Dezember beginnen diese wieder bei Null. Das Projekt lebte somit mehr von seinem enorm großen Bekanntheitsgrad und der Hoffnung der Nutzer, möglicherweise mit dem eigenen PC dazu beizutragen, auf außerirdisches Leben zu stoßen.

Quelle: SETI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.