Radeon X1800 GTO Anfang März?

Neues Grafikkartenmodell mit ATI R590 Chip für angeblich unter 300 Euro

Es sind mal wieder Gerüchte über ein neues Grafikkartenmodell von ATI aufgetaucht. Demnach wird Anfang März (zur CeBIT?) die Radeon X1800 GTO erscheinen. Im Gegensatz zu anderen X1800 Modellen basiert diese aber nicht auf dem R520, sondern auf einem abgespeckten R580 (X1900) Grafikchip, dem R590. Mit einem Listenpreis von 279 US-Dollar soll die Radeon X1800 GTO wohl die Lücke zwischen Radeon X1600 XT und X1800 XL füllen.

Anzeige

Momentan verkauft ATI im Preisbereich zwischen 200 und 300 Euro noch die älteren Grafikkarten der Radeon X800 und X850 Serien. Die Radeon X1600 XT liegt derzeit bei 170 bis 200 Euro und die Radeon X1800 XL ist ab 320 Euro erhältlich.
Momentan ist noch nicht klar, wie sehr der R590 Grafikchip im Vergleich zum R580 der Radeon X1900 Serie beschnitten ist, z.B. bei den Pipelines, Pixel und Vertex Shader Einheiten. Von geringeren Taktfrequenzen als bei einer Radeon X1900 XT (625/725 MHz) darf man wohl fast sicher ausgehen. Außerdem soll die Radeon X1800 GTO mit 256MB Speicher ausgestattet sein und nicht mit 512MB, um die Kosten zu senken.
Im letzten Jahr hat ATI eine ähnliche Chip-Strategie bei der Radeon X800 GTO verwendet. Auf diesen Grafikkarten wurde nicht mehr der R423 Chip der X800-Serie, sondern schon der R480 Chip der nächsten Generation (X850) eingesetzt. So konnte man durch ein neues BIOS bei vielen Radeon X800 GTO Karten vier zusätzliche, eigentlich abgeschaltete Pipelines aktivieren und eine höhere Leistung erreichen. Angeblich soll dies bei der Radeon X1800 GTO aber nicht möglich sein, da der R590 ein eigener Grafikchip und kein R580 ist, bei dem lediglich einige Features deaktiviert sind.

Quelle: DailyTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.