ATI Radeon X1900 XTX

Anzeige

Einleitung

Ende Januar hat ATI die Radeon X1900 Serie offiziell vorgestellt. Damit wollten sich die Kanadier die Leistungskrone von nVidia zurückholen, die bislang der GeForce 7800 GTX zustand.
Dieser Testbericht setzt sich mit dem Referenzmodell der ATI Radeon X1900 XTX auseinander und vergleicht diese mit anderen aktuellen High-End Grafikkarten.


ATI Radeon X1900 XTX

ATI verwendet auch bei der Radeon X1900 XTX mal wieder den Dual-Slot Kühler, der schon bei der Ende 2004 eingeführten Radeon X850 Serie zum Einsatz kam.

Hier ein Überblick über die Radeon X1900 Grafikkarten mit dem Vergleich zu Radeon X1800 XT und GeForce 7800 GTX:

Grafikkarte Radeon
X1900 XTX
Radeon
X1900 XT
Radeon
X1800 XT
GeForce
7800 GTX
Grafikchip R580 R580 R520 G70
Fertigung 90nm 90nm 90nm 110nm
Transistoren 384 Mio. 384 Mio. 321 Mio. 303 Mio.
Pixel Pipelines 16 16 16 24
Pixel Shader 48 48 16 24
Vertex Shader 8 8 8 8
Chiptakt 650 MHz 625 MHz 625 MHz 430 MHz
Speichertakt 775 MHz 725 MHz 750 MHz 600 MHz
Shader Model 3.0 3.0 3.0 3.0
Speicherschnittstelle 256bit 256bit 256bit 256bit
Speicher 512 MB 512 MB 256/512 MB 256 MB
Bus PCIe PCIe PCIe PCIe
Dual-VGA CrossFire CrossFire CrossFire SLI

* Der Grafikspeicher wird real mit dieser Taktfrequenz angesprochen. Durch die Double Data Rate (DDR) Technologie verdoppelt sich aber praktisch der Datendurchsatz, so dass man oft von der doppelten Taktfrequenz als dem („effektiven“) Speichertakt spricht (z.B. von 1200 statt 600 MHz bei einer GeForce 7800 GTX).

Die GeForce 7800 GTX 512MB haben wir absichtlich außen vor gelassen, weil dieses Modell nur in sehr kleiner Stückzahl für eine kurze Zeit erhältlich war und deshalb praktisch im Markt keine Rolle gespielt hat.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.