Neue PC-Marke von Intel?

Plattformstrategie soll angeblich auf Business-PCs ausgeweitet werden

Intel will sich weiter vom reinen Chiphersteller zum Anbieter von kompletten Plattformen entwickeln. Neben der „Centrino Mobiltechnologie“ und der Multimedia-Plattform „Viiv“ plant das Unternehmen offenbar noch eine dritte Marke. Unter dem Codenamen ‚Averill‘ sollen angeblich ein Dual-Core ‚Conroe‘ Prozessor, der ‚Broadwater‘ Chipsatz und Gigabit-Ethernet zusammengefasst werden. Denkbar ist die Einführung dieser Plattform im dritten Quartal, nachdem die Conroe CPU ihr Debüt gefeiert hat.

Anzeige

Quelle: CNet

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.