Intel Chipsätze für Core2 Duo

P965 Express eingeführt, G965 Express mit integrierter Grafik angekündigt

Auf der von heute bis Samstag laufenden Computermesse Computex in Taiwan hat Intel den ersten bereits für die kommenden Core2 Duo Prozessoren entwickelten Chipsatz eingeführt. Der „P965 Express“ Chipset (Codename „Broadwater“) unterstützt DDR2-800 SDRAM, genauso wie AMDs neue Sockel AM2 Plattform. Außerdem wurde für die nächste Zeit der „G965 Express“ Chipsatz angekündigt, der über integrierte Grafik verfügt.

Anzeige

Die 965 Chipsätze verfügen neben den üblichen Features wie High-Definition Audio nun u.a. über „Fast Memory Access“, einen überarbeiteten und schnelleren Memory Controller Hub (MCH), und „Quiet System Technology“ zur Reduzierung von Geräusch- und Hitzeentwicklung.
Der G965 Express verfügt außerdem über die „Clear Video Technology“, die beim Abspielen von High-Definition Videos für ein klareres und schärferes Bild sorgen soll. Details der integrierten Grafik wurden nicht bekannt gegeben, aber sie soll die Bezeichnung „Graphics Media Accelerator X3000“ tragen.
Interessanterweise verzichtet Intel beim P965 Chipset auf herkömmliche IDE-Anschlüsse und setzt voll auf Serial-ATA. Der Chipsatz selbst bietet sechs SATA-Ports.
Weitere Features sind: 533/800/1066 MHz FSB, ein PCI Express x16, bis zu sechs PCIe x1 Steckplätze, zehn USB 2.0 Ports und Gigabit LAN.

Einige Hersteller haben bereits die ersten Sockel-775 Mainboards mit dem P965 Express Chipsatz vorgestellt. Dazu gehören u.a. das mit einer passiven Heatpipe-Kühlung versehene ASUS P5B Deluxe und das Elitegroup PX1.

Intel P965 Express Chipsatz
Intel P965 Express Blockdiagramm

Quelle: The Tech Report

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.